Monschauer Festspiele: Millowitsch im Musical „My Fair Lady“

Letzte Aktualisierung:
8036238.jpg
Peter Millowitsch in seinem Element. Der Volksschauspieler ist als Hauptdarsteller im Musical „My Fair Lady“ auch zu Gast bei der Monschau-Klassik 2014.

Monschau. Der bekannte Kölner Volksschauspieler ist im Musical „My Fair Lady“ bei den Monschauer Festspielen zu sehen. Der Name gehört zu Köln wie der Dom: Millowitsch. Der bekannte Komödiant, Schauspieler und Theaterbesitzer Peter Millowitsch wird die Domstadt allerdings am Samstag, 16. August, verlassen.

Er übernimmt eine gewichtige Rolle bei den Monschauer Festspielen 2014. In dem Musical „My Fair Lady“, dass um 20.30 Uhr in einer Inszenierung der Kammeroper Köln auf der Open Air-Bühne der Monschauer Burg zu sehen sein wird, schlüpft er in die Rolle des Alfred P. Doolittle.

In dem Musical von Alan Jay Lerner und Frederick Loewe wird Peter Millowitsch den Müllkutscher Alfred P. Doolittle verkörpern, dessen Tochter Eliza Sprachunterricht von Professor Henry Higgins bekommt. Sie wird zum wissenschaftlichen Objekt des Professors, der das Mädchen mit abstrusen Sprachübungen wie „Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühn’“ quält.

Seit der Verfilmung des Broadway-Klassikers mit Audrey Hepburn gehört Frederick Loewes Musical nach George Bernard Shaws Komödie ‚Pygmalion’, für dessen Verfilmung Shaw 1939 einen Oscar erhielt, zu den meist gespielten und populärsten Bühnenwerken des 20. Jahrhunderts. Unvergessliche Evergreens wie, „Ich hätt’ getanzt heut’ Nacht’ oder ‚Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühn’ machen ‚My Fair Lady’ zu einem echten Klassiker.

Die Besucher dürfen sich auf einen Abend mit Gesang, Tanz und einem hoffentlich gut aufgelegten Peter Millowitsch freuen. Karten für „My Fair Lady“ bei den Monschauer Festspielen sind bei der Monschau Touristik unter Telefon 02472/804828 oder Telefon 02472/80480 erhältlich. (www.monschau-klassik.de)

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert