Eifel - Monschau Marathon: Viele Spenden und 1000 Euro für Flüchtlingskinder

Monschau Marathon: Viele Spenden und 1000 Euro für Flüchtlingskinder

Letzte Aktualisierung:
346456
Der 39. Monschau Marathon am vergangenen Sonntag war auch wieder ein guter Tag für Peter Borsdorffs Aktion „Running for Kids“. Foto: Schepp

Eifel. Der 39. Monschau Marathon am vergangenen Sonntag war auch wieder ein guter Tag für Peter Borsdorffs Aktion „Running for Kids“, vor allem aber auch ein guter Tag für die vom Dürener Läufer unterstützten Kinder. Im Rahmen der Siegerehrung übergab Peter Borsdorff selbst einen Betrag von 1000 Euro an den Leiter des Monschauer Sozialamts, Hermann Mertens.

Hermann Mertens kündigte an, den Geldbetrag für Kinder im Rahmen der Flüchtlingsarbeit zu verwenden. Gedacht ist an die Finanzierung von Deutschkursen für Flüchtlingskinder, auch ein Ausflug der Kinder ist beim „Café International“ in Planung. Der sympathische Läufer vom Dürener Turnverein wurde seinerseits für seine Aktion am Sonntag reichlich bedacht.

Während des Marathonlaufs nahmen sich viele Sportler und Zuschauer die Zeit, um Peter Borsdorff Geld in seinen Sammelschuh zu stecken, und auch bei der anschließenden Marathon-Fete auf dem Dorfplatz füllte sich „Pitters Duus“ beträchtlich. Auch der Erlös zweier größerer Spendenaktionen fand am Sonntag den Weg zu Peter Borsdorff.

Die erste beschreibt Borsdorff auf seiner Facebook-Seite so: „Das war eine Überraschung, letzten Sonntagmorgen an meinem Verpflegungsstand ‚Treffpunkt KM 28‘ beim Monschau-Marathonlauf. Da kommt eine Fahrradgruppe an. Die Herren steigen von ihren Rädern und kommen zu mir. Ich bekomme einen silbernen Laufschuh, montiert auf einem mit Unterschriften versehenen silbernen Tablett überreicht.

Hans-Jürgen Kirch aus Höfen hatte seinen 65. Geburtstag gefeiert. Er wollte von seinen Gästen nichts geschenkt bekommen, stattdessen hatte er um Spenden für ‚Running for Kids‘ gebeten. So überbrachte mir Herr Kirch den Schuh, ausgestattet mit fetten 500 Euro! Wieder einmal ein (fast) unglaubliche Geschichte!“

Erstmals lief bei einem Marathonlauf auch ein ganzes Team für „Running for Kids“. Ralph Thoma aus Konzen hatte die Sache initiiert, gute Läufer dafür gewonnen und übergab im Rahmen der Siegerehrung knapp 700 Euro an Peter Borsdorff, der dieses Geld für seine aktuelle Aktion „Greece-Kids“ verwenden wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert