Monika Jakobs ist neue Vorsitzende des Heimatvereins Höfen

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
14318664.jpg
Mit dem Deutschen Wanderabzeichen geehrt bzw. für langjährige Vereinstreue: Maria Gatzweiler, Heinz Roder, Gertrud Kalff, Elfriede Läufer, Werner Heinz und Christel Steffens (v.l.) Foto: Anneliese Lauscher

Höfen. Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung des Eifel- und Heimatvereins Höfen herrschte eine angenehme Atmosphäre. Es gab viel Positives zu berichten, und die gut vorbereiteten Wahlen zum Vorstand gingen zügig vonstatten.

Die 2. Vorsitzende, Monika Jakobs, eröffnete die Versammlung und begrüßte die vielen Mitglieder, ihr besonderer Gruß galt dem Ortsvorsteher von Höfen, Heinz Mertens, und der Vorsitzenden des Ortskartells, Marlene Ungermann. Wie üblich gedachte man zu Beginn aller Verstorbenen aus dem Verein. Besonders betroffen sind die Mitglieder noch vom plötzlichen Tod ihres Vorsitzenden Wolfgang Läufer von dessen Arbeit sie noch eine ganze Weile profitieren werden. So hatte er beispielsweise den Tätigkeitsbericht für 2016, den Monika Jakobs vortrug, in Teilen noch selbst verfasst.

Sie hielt Rückblick auf ein Jahr mit schönen Wanderungen und guten gemeinsamen Aktionen. In Höfen hatten viele Wanderfreunde an den Narzissenführungen des Naturparks Nordeifel teilgenommen, sie wurden anschließend mit Kaffee und Kuchen bewirtet, wofür sich Frauen und Männer aus der Ortsgruppe einsetzten. Der Erlös kam dem Haus Seebend zugute. Auch das Narzissenfest der Monschau-Touristik, das am Nationalparktor in Höfen stattfand, erfreute sich einer riesengroßen Resonanz. Da zeigten die Wanderführer der Ortsgruppe außergewöhnlichen Einsatz, und die circa 700 Besucher ließen in der Caféteria und am Waffelstand nichts übrig.

Es wurde auch eifrig gewandert, Heinz Roder, der Wanderwart, hob in seinem Bericht nicht alltägliche Touren wie beispielsweise die Fronleichnamswanderung im Saarland, die Teilnahme am Deutschen Wandertag in Sebnitz und eine Wanderwoche im Pustertal hervor. Aber auch in der Heimat gab es ein abwechslungsreiches Angebot an Tages- und Halbtagswanderungen sowie Seniorenwanderungen. Die „Meistwanderer“ erhielten Auszeichnungen, das waren Gertrud Kalff, Maria Gatzweiler und Klara Pauls mit 24 Teilnahmen, Werner Funck machte 23 Mal mit. Das Deutsche Wanderabzeichen in Silber wurde an Christel Steffens und Werner Heinz sowie an Elfriede und Wolfgang Läufer vergeben. Heinz Roder wurde für 25-jährige Mitgliedschaft im Eifel- und Heimatverein geehrt.

Aus dem Arbeitskreis „Höfener Dorfgeschichte und Weberei-Museum“ berichtete Dr. Bernd Jansen: Im vorigen Jahr habe man weitere historische Straßennamenschilder in Höfen aufgestellt; das Fußfallkreuz an der Hauptstraße sei restauriert worden, ebenso das Unfallkreuz an der B 258. Hoch erfreut ist Jansen über die Beteiligung an der Gesprächsrunde, wenn es darum geht, wie Höfen früher war. Mit Eifer wird zurzeit eine Ausstellung im Stadtarchiv mit historischen Bildern über Höfen von Walter Scheibler vorbereitet; darüber wird beizeiten noch einmal informiert.

Offensichtlich hatte man sich im Vorfeld Gedanken gemacht über die neue Zusammensetzung im Vorstand. So wählte die Versammlung ohne zu zögern Monika Jakobs zur neuen 1. Vorsitzenden; Anne Bergs wurde 2. Vorsitzende; Gertrud Jakobs wird als Geschäftsführerin und Kassiererin arbeiten – also geballte Frauenpower im Eifel- und Heimatverein.

Ihre Ämter werden die Männer im Vorstand weiterführen: Heinz Roder als Wanderwart, Erich Mießen als Wegewart und Dr. Bernd Jansen als Kulturwart. Für ihren rührigen und ideenreichen Einsatz erhielten die Wanderführer Karl-Josef Bongard, Cilly Förster, Elfriede Förster, Monika Jakobs, Franz Jansen, Elfriede Läufer und Bruno Lauscher ein Präsent.

Zum Schluss hörten alle noch einmal aufmerksam zu, als Monika Jakobs eine kleine Dankesrede an Elfriede Läufer richtete: Sie und ihr kürzlich verstorbener Ehemann haben sich in außergewöhnlicher Weise um den Verein verdient gemacht. „Ich habe den Eindruck, Elfriede und Wolfgang haben sich Tag und Nacht um die Belange unseres Vereins gekümmert“, sagte Monika Jakobs, „wir werden wahrscheinlich erst in der nächsten Zeit feststellen, was sie alles geleistet haben.“ Im Namen des Vereins überreichte sie Elfriede Läufer ein Präsent.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert