Nordeifel - MON-Kennzeichen bleibt gefragt

MON-Kennzeichen bleibt gefragt

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
5989678.jpg
Nach wie vor gefragt: Das wiederbelebte MON-Kennzeichen. Foto: P. Stollenwerk

Nordeifel. Immer häufiger sind auf der Straße die MON-Kennzeichen an Fahrzeugen zu sehen. Seitdem 2. Juli 2013 besteht die Möglichkeit sich das einstige Kennzeichen des Altkreises Monschau zuteilen zu lassen, das von 41 Jahren im Zuge der kommunalen Neugliederung abgeschafft wurde. Nach einem Monat ist die Nachfrage immer noch sehr lebhaft.

Am ersten Tag wurden exakt 113 Mon-Kennzeichen vom Straßenverkehrsamt der Städteregion Aachen zugeteilt, davon 83 in der Nebenstelle in Monschau.  Nach 30 Tagen sind bisher 849 MON-Kennzeichen zugelassen worden, davon 661 in Monschau, 174 in Würselen und 14 in Düren.

Überwiegend handelt es es sich um Umkennzeichnungen (506). Neuzulassungen mit MON-Kennzeichen gab 41 an der Zahl. In 117 Fällen erfolgte eine Umschreibung mit Halterwechsel und in 72 Fällen eine Wiederzulassung mit Halterwechsel.

Erwartungsgemäß am stärksten nachgefragt ist das das nostalgische Nummernschild im Altkreis Monschau und hier vor allem im Stadtgebiet Monschau.

Die Fahrzeughalter mit MON-Kennzeichen verteilen sich bislang wie folgt: Monschau: 443; Simmerath: 224; Roetgen: 89; Aachen: 34; Stolberg: 32 (hier dürfte es sich vor allem um Bürger aus Zweifall handeln, da dieser Stolberger Ortsteil früher zum Altkreis Monschau gehörte); Eschweiler: 12; Alsdorf: sechs; Herzogenrath: sechs; Baesweiler: zwei; Würselen: eins.

Die Nachfrage dürfte aber auch in Zukunft nicht abreißen., denn es sind noch insgesamt 2762 MON-Kennzeichen reserviert, davon 2336 übers Internet und 426 nach Vorsprache im Straßenverkehrsamt.

Es sind übrigens auch heute noch einige original MON-Kennzeichen im Umlauf. Insgesamt 87 Fahrzeuge, in erster Linie Traktoren, schmücken sich damit.

Die Initiative zur Wiederbelebung des MON-Kennzeichen war im Frühjahr 2011 von einer Bewegung um den Kalterherberger Heimatforscher Berthold Thoma ausgegangen, nachdem der Gesetzgeber die Möglichkeit der Wiedereinführung alter Kennzeichen eingeräumt hatte. Die großartige Erfolgsgeschichte der JÜL-Kennzeichens aber dürfte sich im Altkreis Monschau nicht wiederholen. Dieses Alt-Kennzeichen aus dem Kreis Düren wurde rund 20.000 Mal reserviert; 5000 wurden bisher ausgegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert