Mittsommertag beschert buntes Kunstspektakel in Roetgen

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
8007328.jpg
Vor jedem „Kunstort“ dominierte das markante Erkennungszeichen der Aktion „Eine Tafel für die Tafel“, das käuflich zu erwerben war. Ulrich Berghoff (rechts) hatte diese kleinen, hübschen Schiefertafeln angefertigt. Der Erlös aus dem Verkauf kommt auch in diesem Jahr wieder der Monschauer Tafel zugute. Foto: G. Sander

Roetgen. Auf der Roetgener Kunst- und Handwerkermeile zwischen Hauptstraße, Rosentalstraße und Bundesstraße wechselten am Samstag beim „Mittsommertag der Inspiration“ bei der Verkaufsausstellung die vielseitigen Angebote in bunter Folge.

Die Palette reichte von Schmuckgestaltung, Handweberei, Papierkunst, Textiles, Schneiderei und Outdoor-Design über „Rosenrausch“ und Keramik bis hin zu Steinmetz-Steinbildhauerei und Drechselobjekten – allesamt traditionelle Handwerke.

„Kunst & Handwerk“ im Dorf, eine neue Aktion, daran beteiligten sich 15 Kunsthandwerker und zehn ortsansässige Geschäfte. Der Auftakt verlief vielversprechend, die aus der Region stammenden Künstlerinnen und Künstler ließen erkennen, dass sie mit professionellem Anspruch arbeiten.

Sportliche Konkurrenz

Kein Wunder also, die Besucher nutzten die Gelegenheit, den Handwerkern interessiert über die Schultern zu schauen und sich „inspirieren“ zu lassen. In und an den zehn Geschäften ging es „künstlerisch zur Sache“. Da wurde wieder einmal deutlich gemacht, wie schon bei den Winterveranstaltungen in den Jahren zuvor, dass „Roetgen etwas zu bieten hat.“ Das Wetter gab sich zwar „mittsommerlich“ gut, die Resonanz hingegen verlief eher „wechselhaft.“ Parallel zum Kunsthandwerkermarkt fand der Rakkeschlauf, eine Großveranstaltung des TV Roetgen, statt. Und die Fifa-WM in Brasilien gesellte sich hinzu.

WM als „kleine Bremse“

Birgit Gillen, Elke Buschmann und Christoph Erhardt, drei aus dem „Macher-Team“, zogen unterschiedliche Bilanzen. Erhardt sah den Beginn eher ruhig, zum einen bedingt durch die Sportveranstaltung, zum anderen sei das am Abend stattfindende WM-Fußballspiel der deutschen Elf gegen Ghana eine „kleine Bremse“ gewesen. „Die Leute sitzen in ihren Gärten, bereiten sich aufs Grillen vor, um dann vor dem Fernseher das sportliche Spektakel zu verfolgen“, hatte Christoph Erhard ausgemacht.

Anders Birgit Gillen, die eine Strichliste angelegt hatte, auf der gegen 16 Uhr bereits 60 Interessenten zu Buche standen. „Die Besucher wechseln von einem Geschäft in das andere“, so die Designerin zufriedenstellend. Wichtig sei dabei, dass sie sich einprägen, was an Kunst und Handwerk in Roetgen vorhanden sei.

Fest steht jedoch, die Kunstaktion soll auch in Zukunft stattfinden, eher noch ausgebaut werden. Anfragen zum Mitmachen, so Erhardt, seien bereits da. 2015 möchte man voraussichtlich im Oktober „Kunst und Handwerk im Dorf“ präsentieren, vorgesehen sind dann 20 Anlaufstationen. 25 Tafeln sind noch zu haben, sie können bei Christoph Erhard, Mühlenstraße 20, erworben werden. „Dann wird sich unsere Scheckübergabe an die Monschauer Tafel lohnen“, meinte er.

Musik in der Yogaschule

Vor jedem „Kunstort“ dominierte das markante Erkennungszeichen der Aktion „Eine Tafel für die Tafel“, das käuflich zu erwerben war. Ulrich Berghoff (Steinmetz-Steinbildhauerei) hatte diese kleinen, hübschen Schiefertafeln angefertigt. Der Erlös aus dem Verkauf kommt auch in diesem Jahr wieder der Monschauer Tafel zugute.

Zu „Kunst & Handwerk“ im Dorf gehört auch eine gute Musik, die gab es zum Abschluss des Mittsommertags in der Yogaschule von Thomas Klubert in der Jennepeterstraße 30. Die Irish Folk Band „Wintergreen Goblins“ servierte handgemachten Folk aus Roetgen. Da brillierten Gitarre, Fiddle, Bodhram, Kontrabass und Tin-Whistle, die bei Liedern, schelmischen Balladen und fetziger Fiddle-Musik voll zum Einsatz kamen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert