Monschau - Mittags lockt der kleine Ball

Mittags lockt der kleine Ball

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Monschau. Heiß her geht mittags in der Elwin Christoffel-Realschule in Monschau - nicht etwa weil die Schüler nach getaner Tat zu den Bussen stürmen, sondern weil sie sich in der neugestalteten Aula einen Platz an der Tischtennisplatte oder am Kicker sichern möchten.

An zwei Platten und zwei Tischfußballspielen fliegen die kleinen Bälle hin und her, und die Begeisterung ist nicht zu überhören.

An der Schule im kleinen Laufenbachtal ist seit Beginn des neuen Schuljahres so einiges anders geworden, denn es wurde die verlängerte Mittagspause von 60 Minuten Länge für jene Schüler eingeführt, die verpflichtenden Unterricht in der 7. und 8. Stunde haben.

Die Übermittagsbetreuung besteht aber nicht nur aus einer warmen Mahlzeit in der Mensa, auch die sportliche Betätigung steht hoch im Kurs. Gut, dass es den Förderverein der Elwin Christoffel Realschule und die Frühstücksmütter gibt: Dank ihrer Hilfe konnte jetzt das Freizeitangebot in der Mittagspause erweitert werden.

Die Frühstücksmütter spendierten aus ihren Überschüssen einen Kicker im Wert von 400 Euro; der Förderverein sorgte für die Anschaffung von zwei Tischtennisplatten, ebenfalls im Wert von 400 Euro. Weitere 400 Euro ließ sich der Förderverein eine so genannte Lärmampel kosten, die in den unteren Klassen zum Einsatz kommt, und mit den Ampelfarben grün, orange und rot der Klassen anzeigt, auf welchem Level sich gerade der Lärmpegel im Klassenraum bewegt. Lärm im Unterricht ist nicht nur für die Lehrer sondern auch für manchen Schüler ein Problem. Die unbestechliche Lärmampel soll nun beiden Seiten helfen, den Geräuschpegel herunterzufahren.

Bei der Übergabe der Spielgeräte (die Stadt Monschau als Schulträger hatte bereits einen Kicker angeschafft) freute sich Schulleiter Peter Groten, dass die beiden Organisationen „eine stolze Summe” zur Verfügung gestellt hätten und die Übermittagsbetreuung so gut angenommen werde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert