Höfen - Mit Schwung und Charme: KG Höfener Biebesse proklamiert ihren Prinzen

Mit Schwung und Charme: KG Höfener Biebesse proklamiert ihren Prinzen

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
4784368.jpg
Als sie die Bretter betraten, hielt es längst keinen der Narren in der Höfener Vereinshalle mehr auf seinem Platz: Die Showtanzgruppe der KG Biebesse räumte bei ihrem „Heimspiel“ mächtig ab. Foto: Anneliese Lauscher

Höfen. Die Vereinshalle in Höfen hatte sich mit gut gelaunten Närrinnen und Narren gefüllt, als die KG Höfener Biebesse am Samstag zur Prinzenproklamation eingeladen hatte. Christoph Rader führte durch ein abwechslungsreiches Programm, das Jung und Alt viel Vergnügen bereitete. Um den Tanznachwuchs muss es der KG nicht bange sein, viele begabte Kinder und Jugendliche wollen mitmachen und trainieren eifrig.

So zeigten die 18 Mädels der Kindergarde einen frischen, munteren Tanz, den sie unter Anleitung der Trainerinnen, Katja Sories, Martina Mießen und Katharina Prümmer einstudiert hatten. Wie fit und musikalisch die nächste Gruppe ist, bewies sie mit dem Jugendshowtanz. Die originellen Ideen stammten von Astrid Harth und Sandra Theißen, denen ebenfalls Applaus gebührte.

Einen kunterbunten Querschnitt durch alle denkbaren bekannten Schlager bot Ruud Koedooder aus Dinslaken: mit Parodien und lustigen Persiflagen, mal auf Andrea Bergs Schlager, mal auf Nenas Lieder, unterhielt er das Publikum. Schließlich fand er in Denis Lutterbach ein „Opfer“, das bei dem Quatsch wunderbar mitmachte. Zum Ausziehlied „You can Leave your Hat on“ zog er sich – nicht aus.

„Eine Augenweide“ nannte Präsident Christoph Rader das Solotanzmariechen Evelyn Kaulartz, und damit hat er nicht übertrieben: Sie bot mit Leichtigkeit turnerische Einlagen in ihrem temporeichen Tanz und brachte es fertig, dabei zu lächeln. „Sie tanzt schon von Kindesbeinen an und wird jedes Jahr besser“, hat nicht nur Christoph Rader festgestellt.

In den durch die gute Stimmung angeheizten Saal zog das neue strahlende Prinzenpaar ein: Daniel I. und Stefanie I. herrschen nun über die Höfener Narrenschar. Zu Ehren der neuen Tollitäten tanzte Diana Roder, das Tanzmariechen der KG – ein richtig „lecker Mädsche“. Mit Schwung und Charme lieferte sie einen temperamentvollen Auftritt und meisterte ihren schwierigen Tanz bravourös – das war eine Rakete wert. Das Duo Naseweis aus Aachen begeisterte mit verrückten Einfällen, holte sich für witzige Nummern Hilfe aus dem Publikum – und es kann sogar jonglieren und auf dem Einrad fahren.

Der Gardetanz der „Twister“ wurde ein Highlight, eine flotte Darbietung, sehr exakt und sehr rhythmisch. „Twister heißt Wirbelwind“, erklärte Christoph Rader, der sich auch bei den Trainerinnen dieser Truppe, Melanie Schaffrath und Martina Mießen, für ihren Einsatz „für unsere schöne Biebes-Fastelovend“ bedankte.

Die Simmerather Sonnenfunken erwiesen den Biebesse ihre Reverenz, sie marschierten mit Prinzengarde und Dreigestirn ein. Da staunte das Publikum nicht schlecht über einen einfallsreichen Gardetanz und ein putzmunteres Gardemariechen. „Wir haben euch das Schönste mitgebracht, was wir haben“ – das glaubte man dem Präsidenten Stefan Haas gern.

Jecker Vampirtanz

Die „Sugar Boys and Girls“ rissen die Zuschauer von den Stühlen mit einer tollen Tanznummer zur Musik der 50er Jahre. Nun musste auch die Showtanzgruppe der Höfener KG zeigen, was sie kann. Die 25 Damen und Herren hatten einen jecken Vampirtanz einstudiert, die Mädchen wurden durch die Luft geworfen, eine unheimlich rasante Folge von Tanzformationen begeisterte das Publikum restlos. Die „Pittermännchen“ aus Heppenbach gaben dem närrischen Volk den Rest mit Stimmungsliedern, längst saß niemand mehr auf seinem Stuhl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert