Mit Musik und Geschenken: Nikolauskonzert der Lyra Höfen

Letzte Aktualisierung:

Höfen. Das Theaterstück „Das Rentier mit der roten Nase“, einstudiert von Carina Steffens und Anna-Luisa Jansen, bildete den Auftakt des diesjährigen Nikolauskonzerts der Lyra Höfen.

Den Beginn der Einzelvorträge machten die Geschwister Maren und Nils Mertens mit der Trompete und dem Stück „The First Noel“. Danach folgte Philipp Förster, neun Jahre, mit „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ auf der Klarinette.

Im Anschluss spielten die Geschwister Angelika und Andreas Fritzsche auf Querflöte und Tenorhorn „Ihr Kinderlein kommet“. Den Abschluss machten die drei Querflötistinnen Rebekka Litt, Nathalie Roder und Mara Schüler jeweils mit einem Weihnachtsstück.

Nach der Pause folgte der Höhepunkt, der Besuch des Nikolauses. Viele Kinder sind einzeln zum Nikolaus gegangen, haben gesungen, oder ein Gedicht aufgesagt. Am Ende bekamen alle ein kleines Geschenk.

Nach rund zwei Stunden neigte sich das Nikolauskonzert dem Ende zu. Zum Abschluss trug Moritz Förster, der auch schon in der großen Kapelle mitspielt, das Weihnachtsstück „Feliz Navidad“ vor. Ein Dankeschön ging an alle, die sich die Zeit genommen hatten, bei der Feier zu helfen, besonders an die beiden Jugendvertreterinnen Carina Steffens und Anna-Luisa Jansen, die das Nikolauskonzert organisiert hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert