Mit Hüpfburg und mehr: Spieleanhänger bald in Monschau auf Achse

Von: maxs
Letzte Aktualisierung:
13681149.jpg
Sie präsentieren stolz den neuen Spieleanhänger: Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter (3. v. r.), Manfred Walter (Bildmitte) von der Firma IFS sowie einige der Sponsoren. Foto: Max Stollenwerk

Monschau. „Für uns war es vor allem wichtig, Spiel und Spaß für Kinder im Rahmen von Ferienprogrammen, aber auch die Nutzung für gemeinnützige Vereine sicherzustellen“, sagte Monschaus Bürgermeisterin und 1. Vorsitzende des Fördervereins Ferienfreizeit Monschau, Margareta Ritter, bei der Übergabe des neuen Spieleanhängers.

In Kooperation mit dem Institut für Stadtmarketing (IFS) aus Heilbronn, das sich den Herausforderungen der öffentlichen Verwaltungen und anderer Einrichtungen oder Vereine widmet und diese dabei unterstützt, sich mit den benötigten Materialien auszustatten, sowie der Stadt Monschau sei es nun gelungen, das Projekt umzusetzen.

„In einer Sitzung im Rathaus wurde vor einiger Zeit bereits der Wunsch geäußert, einen Spieleanhänger zu beschaffen, da man einen solchen bisher immer in Euskirchen ausleihen musste“, erklärte Ritter. Daraufhin habe man Kontakt nach Euskirchen aufgenommen und erfahren, dass der Anhänger dort werbefinanziert sei. Durch die Unterstützung von 13 Firmen und Unternehmern aus der Region sei der Anhänger im Wert von 28.000 Euro nun finanziert worden. „Dafür möchte ich Ihnen heute allen ganz herzlich danken und Ihnen gleichzeitig eine Urkunde überreichen, die sie als Unterstützer zeigt“, sagte Margareta Ritter gegenüber einem Teil der Sponsoren, der zur Übergabe erschienen war.

Ausgestattet wird der Anhänger unter anderem mit einer Hüpfburg, einer Torwand, Pedalos und einigen Hula-Hup-Reifen. „Wir freuen uns sehr über den neuen Spieleanhänger, das ist für uns eine ganz große Nummer“, äußerte sich auch Marita Delvenne, die Leiterin der Ferienspiele, erfreut über die neue Anschaffung. Für die circa 50 Grundschul- und Vorschulkinder, die sie in den Oster-, Sommer- und Herbstferien gemeinsam mit einigen Ehrenamtlern täglich von 8 bis 16 Uhr am Konzener Sportpark betreut, sei dies „eine tolle Sache“.

Start wohl im März

Außerhalb der Ferienfreizeit könne der Spieleanhänger auch von gemeinnützigen Vereinen für Veranstaltungen oder andere Anlässe ausgeliehen werden, ergänzte Margareta Ritter. Dazu werde noch eine Nutzungsordnung erlassen. Bis der Spieleanhänger vollständig bestückt ist, dauert es jedoch noch eine Zeit. „Bis März, also vor Beginn der Osterferien, wird aber alles geliefert sein“, versicherte Manfred Walter von der Firma IFS, bevor er mit allen Anwesenden die große Plane auf dem Anhänger entfernte und die fahrbare Spielesammlung enthüllte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert