Mit Gottesdienst auf das Fest eingestimmt

Letzte Aktualisierung:
14526359.jpg
Die Aktiven des Trommler- und Pfeiferkorps Mützenich posierten im Rahmen des festgottesdienstes zum Gruppenbild und freuen sich auf ein ereignisreiches kommendes Wochenende im Venndorf. Foto: Verein

Mützenich. Vergangene Woche fand die Gedenkmesse des Trommler- und Pfeiferkorps Mützenich anlässlich des bevorstehenden 138. Verbandsfestes der vereinigten Spielmannszüge Nordeifel vom 12. bis 14. Mai statt. Das Trommler- und Pfeiferkorps Mützenich leitete mit dieser Messe die „heiße Phase“ des 138. Verbandsfestes ein.

Die Messe wurde gelesen von Pfarrer Hardy Hawinkels. Vorbereitet wurde die Messe von Mitgliedern des Trommler- und Pfeiferkorps Mützenich. Es wurden besondere Fürbitten mit Bezug auf den Verein geschrieben und von Mitgliedern gelesen.

Auch die musikalische Gestaltung wurde auf den Verein zugeschnitten. Miriam und Nadine Braun sangen und wurden dabei von Janina Thönnessen auf der Querflöte begleitet. Rolf Müller vom befreundeten Musikverein „Eintracht“ Mützenich sorgte mit Begleitung von Orgel und Gesang auf seiner Trompete für einen imposanten Abschluss.

Alle aktiven Mitglieder waren in Uniform erschienen, die Jugend des Vereins stellte Messdiener, die ebenfalls in Uniform auftraten. Der Altarbereich wurde durch die Mitglieder liebevoll mit Instrumenten und dem Maskottchen dekoriert.

In den letzten Monaten wurde viel Zeit in Vorbereitungen für die Events am kommenden Wochenende investiert, da man dem Dorf und der umliegenden Bevölkerung etwas bieten möchte. Zur Einleitung des Festwochenendes findet am Freitag, 12. Mai, ein Sternmarsch statt, zu dem die Freunde und die Dorfbevölkerung herzlich eingeladen sind.

An drei Begrüßungsstationen werden ab 18.30 Uhr je zwei bzw. drei Gastvereine empfangen. Nach etwa einer Stunde brechen die Gastvereine und deren Publikum dann zur Hauptstation auf. Im weiteren Verlauf werden die Gastvereine dann zum Festzelt marschieren, wo sie und das mitmarschierende Publikum den Abend mit Musik ausklingen lassen können. Bereits ab 21 Uhr wird „DJ Uli“ dort für Stimmung sorgen.

Der Höhepunkt des festwochenendes wird am Samstag, 13. Mai, die Veranstaltung „Kölsche Nacht“ sein, die inzwischen ausverkauft ist. Dies ist ein beachtlicher Erfolg. Eine Abendkasse wird es aus diesem Grunde nicht geben. An diesem Abend treten unter anderem die Kölsche Band Die Räuber, Volljaas, Willi Wilden sowie weitere starke Akteure auf.

Am Sonntag, 14. Mai, empfängt das Trommler- und Pfeiferkorps ab 13 Uhr die Gastvereine. Um 14.30 Uhr startet der Festzug durch das Dorf, der durch mehrere Preisrichter des Verbandes bewertet wird. Im Anschluss werden die Gastvereine einige musikalische Highlights aus ihren Repertoires zum Besten geben.

Bereits ab 13 Uhr wird die Cafeteria geöffnet sein. Hier können sich die Gäste mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen stärken. Zum Abschluss des offiziellen Programms findet die Preisverleihung an die Vereine statt; danach klingt das Wochenende gesellig aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert