Mit Auto zusammengestoßen: Kradfahrer schwer verletzt

Von: zva
Letzte Aktualisierung:
unfall_eifel
Zahlreiche Rettungskräfte kümmerten sich um den schwer verletzten Kradfahrer. Foto: sm

Rott. Ein junger Motorradfahrer ist am Samstagmittag auf der Hahner Straße zwischen Rott und Lammersdorf in einer Rechtskurve mit einem Auto zusammengestoßen und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Wie die Leitstelle der Polizei in Aachen berichtete, war der 20-Jährige gegen 11.30 Uhr in Richtung Lammersdorf unterwegs, als seine Suzuki in einer Rechtskurve nach Zeugenaussagen ins Schlingern geriet. Der junge Fahrer verlor die Kontrolle über das Motorrad und geriet mit seiner Maschine in den Gegenverkehr, wo er mit dem VW-Polo einer 39-jährigen Fahrerin aus Krauthausen zusammenstieß.

In der Folge kam der Kradfahrer zu Fall und zog sich dabei Schürfwunden und einen offenen Oberschenkelbruch zu. Die Verletzungen mussten nach notärztlicher Versorgung am Unfallort im Klinikum stationär behandelt werden. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Am Motorrad entstanden nach Polizeischätzung 1000, am Auto 2000 Euro Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Hahner Straße (L12) in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Die Polizei stellte das Motorrad zur technischen Überprüfung sicher.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert