Mit 69 Einsätzen hatte die Feuerwehr ein durchschnittliches Jahr 2016

Letzte Aktualisierung:
13925027.jpg
Falk Claßen, Leiter der Monschauer Feuerwehr (rechts) händigte Lehrgangszeugnisse aus und nahm Beförderungen von Kameraden des Altstadt-Löschzuges vor. Foto: Feuerwehr

Monschau. Der Löschzug der Altstadt Monschau der Freiwilligen Feuerwehr hatte am Freitag zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Löschzugführer Sascha Kaulen begrüßte einen großen Teil der 25 aktiven Mitglieder.

Ein besonderer Willkommensgruß galt dem Leiter der Feuerwehr Monschau, Falk Claßen, seinem Stellvertreter Alexander Bongard sowie Vinzenz Klein, dem Vertreter der Stadt Monschau.

Sascha Kaulen zeigte in einem kurzen Abriss die wesentlichen Ereignisse des zurückliegenden Jahres auf und gab Termine für 2017 bekannt. Vinzenz Klein richtete Worte des Dankes und der Anerkennung an die Versammlung. Mit 69 Einsätzen geht das Jahr 2016 als eher durchschnittliches Jahr in die Chroniken des Löschzuges ein. Statistisch standen zu jedem Einsatz 8,5 Einsatzkräfte zur Verfügung. An den 50 Übungsabenden nahmen durchschnittlich zwölf Kameraden teil.

Einige Beförderungen

Falk Claßen durfte an mehrere Kameraden Zeugnisse aushändigen, die Lehrgänge erfolgreich absolviert haben und appellierte an die Runde, in ihrem Fortbildungsbestreben nicht nachzulassen.

Mit sichtlicher Freude nahm Claßen anschließend Beförderungen vor. Folgenden Kameraden konnte er neue Dienstgradabzeichen an die Jacke heften: Julius Sauren wurde zum Feuerwehrmann, Dustin Bongard, Nico Böhmer und Oliver Mertens zum Oberfeuerwehrmann, Moritz Sauren zum Unterbrandmeister, Tobias Schell zum Brandmeister, Sascha Kaulen zum Oberbrandmeister und Stephan Schillings zum Hauptbrandmeister befördert.

Nach Beendigung der aktiven Dienstzeit, wechselte Hans-Peter Kals in die Ehrenabteilung der Feuerwehr Monschau.

Trotz der positiven Entwicklungen im Nachwuchsbereich, wurde im Laufe des Abends auch deutlich, dass mittel- und langfristig der Gewinn neuer Mitglieder zwingend notwendig ist. Priorität hat daher in den kommenden Jahren, die durch altersbedingte Abgänge entstehenden Lücken, mit neuen Mitgliedern zu füllen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert