Mischung aus Pop, Rock und Folk im „Lütticher Hof“

Letzte Aktualisierung:
10147000.jpg
Mit einer elektrisierenden Mischung aus israelischer Leidenschaft und amerikanischer Ostküstenattitüde ist die Singer-Songwriterin Leonora am Freitag, 29. Mai, um 20 Uhr im „Lütticher Hof“ in der Altstadt Monschau zu Gast. Bereits mit 5 Jahren hatte s

Eifel. Mit einer elektrisierenden Mischung aus israelischer Leidenschaft und amerikanischer Ostküstenattitüde ist die Singer-Songwriterin Leonora am Freitag, 29. Mai, um 20 Uhr im „Lütticher Hof“ in der Altstadt Monschau zu Gast.

Bereits mit 5 Jahren hatte sie ihren ersten eigenen Song geschrieben, es folgte dann Saxofonunterricht, bis sie schließlich mit 19 ihre musikalische Nische fand und begann, ihr Talent als Singer-Songwriterin in lokalen Bars und auf kleinen Bühnen zu präsentieren.

Leonoras Musik ist eine erfrischende Mischung aus Elementen von Pop, Rock und Folkmusik, ihre Lieder sind eine persönliche Einsicht in ihre Gedanken und zeigen eine erwachsene Frau mit einer leicht dunklen Seite. Bei ihren Konzerten wird Leonora auf der Bühne von zwei erfahrenen Musikern begleitet: Sebastian Ruin (Gitarre, Bass und Cello) hat unter anderem in der Ina Deter Band als Cellist und Gitarrist gearbeitet. Neil Grant (Gitarre) war viele Jahre mit dem Folkduo Wayfaring Strangers unterwegs. Zusammen bietet das Trio ein spannendes und nuancenreiches Bühnenprogramm.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert