Metallbauer losgesprochen

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel/Aachen. Das Veranstaltungszentrum „S-Forum” der Sparkasse Aachen, im Herzen der Kaiserstadt gelegen, hat sich erneut als idealer Platz für den Nachwuchs im Handwerk erwiesen. 56 frisch gebackene junge Metallbau-Gesellen wurden in die berufliche Zukunft entlassen.

Zur Lossprechungsfeier hatte die Metallbau-Innung Aachen die Ausbildungsabsolventen der Spezialfächer Konstruktionstechnik und Metallgestaltung samt ihrer Angehörigen und Vertretern der Lehrbetriebe eingeladen. Eine Ausstellung prämierter Exponate, kunstvoll gefertigt von Nachwuchshandwerkern, gab Zeugnis vom hohen Ausbildungsstandard und respektablen Leistungsvermögen der Branche.

Auh zwei Gesellinnen

Unter den strahlenden Empfängern der Gesellenbriefe waren auch zwei junge Frauen: Marina Schmiddem aus Höfen erlernte den Beruf der Metallbauerin im Imgenbroicher Betrieb von Metallbau Martin Krings, zugleich Obermeister der Aachener Metallbauinnung. Die zweite Gesellin, Annika Köster, stammt aus dem Bergischen Land und lernte bei der Würselener Firma Bredohl und Güldenberg.

Ausbildung in der Eifel

Neben Marina Schmiddem erhielten folgende Nordeifeler Nachwuchs-Metallbauer ihre begehrten Lossprechungsurkunden: Sven Harzheim und Antonio Lourenco (beide Metallbau Lerch, Lammersdorf) sowie Michael Kockler, Huppenbroich (Metallbau Krings).

Innungsobermeister Martin Krings begrüßte eine stattliche Gästeschar, allen voran die „Jung”-Gesellen sowie als Experten Manfred Frohn, Geschäftsführer der Handwerkskammer Aachen, Sparkassen-Vorstandsmitglied Norbert Laufs, Stefan Scheins von der gleichnamigen Firma für Sicherheitstechnik, die Schulleiter Thomas Becker (Berufskolleg Alsdorf) und Reinhard Rentrup (Mies van der Rohe-Schule, Aachen), Hubert Haupts (Leiter der Handwerkskammer-Bildungseinrichtung BGE), den stellvertretenden Kreishandwerksmeister Hubert May und Kreisdirektor Helmut Etschenberg.

Diese waren sich einig: „Investition in Wissen trägt die besten Zinsen, eine gute fachliche Ausbildung ist in jeder Branche eine sichere Anlagenform!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert