Lammersdorf - Matinee in der Kirche mit der „Leidenschaft des Südens“

Matinee in der Kirche mit der „Leidenschaft des Südens“

Letzte Aktualisierung:

Lammersdorf. Der Förderverein des Kirchenchores St. Johannes der Täufer Lammersdorf lädt für Sonntag, 3. September, 11 Uhr, wieder zu einer instrumentalen Matinee in der Kirche ein. Hauptakteur dieser Veranstaltung wird der junge, spanische Gitarrist Álvaro López Soriano sein.

Soriano studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt Elche (Spanien), welches er 2009 mit Auszeichnung abschloss. Den Grad des Klassischen Gitarristen erlangte er 2013 am Königlichen Konservatorium für Musik in Madrid. Bereits im Mai wurde ihm der Master für Musik von der Musikhochschule für Musik und Tanz in Köln verliehen.

In der Matinee spielt er Werke, unter anderem von Ginastera, Tárrega und Villa-Lobos aus seinem aktuellen Konzertprogramm „Leidenschaft des Südens“.

Leidenschaft, Spieltechnik, Ausdrucksstärke und kreative Verschmelzung verschiedener Musikstile; so lässt sich die Musik des jungen Gitarrenspielers Álvaro López Soriano definieren, der 2015 den Publikumspreis beim 17. Festival Ciutat D’Elx gewonnen hat und 2016 den zweiten Preis im internationalen Wettbewerb „Villa de Cox“ belegte.

„Leidenschaft des Südens“ ist ein Konzert, in dem die traditionelle Gitarrenmusik aus Spanien und Lateinamerika sowie deren innovative Interpretation aufeinander treffen. Álvaro López Soriano schafft mit seiner Gitarre Raum dafür und entführt sein Publikum in eine ungeahnte Welt der Klänge.

Umrahmt wird das Gitarrenprogramm von zwei Triosonaten der Komponisten Quantz und Händel, interpretiert von den Musikern Ingo Pleines (Querflöte/Altblockflöte), Andreas Illgner (Violine), Ute Merten (Violoncello) und Gabriele Scheidweiler-Pleines (Cembalo). Der Eintritt ist kostenlos, über eine Spende würde sich der Förderverein freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert