Mark Förster gibt Führung des Vereins ab

Von: lro
Letzte Aktualisierung:
9814723.jpg
Sie standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des TV Höfen: Vorsitzender Mark Förster, sein Nachfolger Marco Diewald, Geschäftsführer Bernhard Theißen sowie die Geehrten Annemie Reinartz, Achim Diewald, Lothar Förster und Günther Braun. Foto: Lisa Rombach

Höfen. Nach zehn Jahren, in denen Mark Förster als 1. Vorsitzender den TV Höfen leitete, musste nun im Rahmen der Hauptversammlung ein Nachfolger gefunden werden. Außerdem wurden 60 Sportabzeichen verliehen und zahlreiche Ehrungen ausgesprochen.

Nach dem Mark Förster die rund 40 Anwesenden im Sporthotel Prümmer begrüßt hatte, wurde von den wichtigsten Erfolgen und Tätigkeiten im Dorfgeschehen 2014 berichtet. Der Verein zählte im vergangen Jahr 643 Mitglieder. Das sind zwar acht weniger als im Jahr 2013, die Mitgliederzahl der Frauen stieg allerdings um zehn. Aus den einzelnen Abteilungen wurde überwiegend positiv berichtet, auch wenn die Ski-Abteilung im vergangenen Jahr aufgrund des nicht ausreichend vorhandenen Schnees zumindest nicht in der Eifel aktiv werden konnte.

Rolf Heinfeldner beschrieb die Tischtennisabteilung als „glücklich und zufrieden, trotz eines Abstiegs“. Dafür gelang der zweiten Mannschaft im vergangenen Jahr der Verbleib in der Kreisliga. Udo Dosquet in seinem Bericht über die Tennisabteilung auf die Erfolge im Jahr 2014. So konnte zum Beispiel die „Herren 55“ erstmals den Meistertitel in der Oberliga holen.

Die Volleyballerinnen schaffte n den Klassenerhalt in der Bezirksklasse mit einem guten dritten Platz. Durch die U20-Mannschaft und zwei weiteren Trainingsmannschaften im Jugendbereich „braucht man sich wohl keine Sorgen um den Nachwuchs machen“, sagte Edith Podzun.

Dirk Hames berichtete als Obmann der Fußballabteilung vom knappen Klassenerhalt der Senioren in der Saison (2013/2014) in der Kreisliga C. Für die laufende Saison hat man sich den neunten Tabellenplatz als Ziel vorgenommen, der auch durch einige Spieler, die aus der Jugendabteilung hinzugestoßen sind, erreicht werden soll.

Edith Kirch berichtete stolz von 60 verdienten Sportabzeichen. Zu dieser Leistung hatte neben der Leichtathletikabteilung auch die gesamte Volleyballabteilung beigetragen. Ferdinand Kirch wurde das Sportabzeichen zum 36. Mal verliehen. Trotzdem schrumpfte die Anzahl der aktiven Leichtathleten wieder, und die Abteilung würde sich sehr über Neuzugänge – besonders im Kinder- und Jugendbereich – freuen.

Kassierer Frank Call berichtete, dass „der TV finanziell gesund da steht“ und wurde von den Kassenprüfern Walter Stein für seine sorgfältige Arbeit gelobt.

Zur 50-jährigen Mitgliedschaft wurde Wolfgang Pautsch gratuliert. Urkunden für 60-jährigen Vereinstreue nahmen Günther Braun, Lothar Förster und Norbert Braun in Empfang. Annemie Reinartz, die nicht nur Kassiererin der Jugendabteilung ist, sondern immer wieder hilft, wo sie gebraucht wird, wurde eine Ehrenurkunde mit der Silbernen Nadel überreicht. Träger der Silbernen Nadel ist nun auch Achim Diewald, der nicht nur selbst eine erfolgreiche Fußballkarriere im TV Höfen vorzeigen kann, sondern sich auch seit einigen Jahren als Trainer um eine der Jugendmannschaften kümmert.

Nach dem der Vorstand entlastet wurde, standen die Neuwahlen auf dem Plan. Bernd Pontzen wurde als Kassenprüfer von Achim Diewald abgelöst und Frank Call in seiner Funktion als Kassierer bestätigt. Auch wenn er es in den vergangenen Jahren bereits angekündigt hatte, herrschte trotzdem Schweigen im Saal, als Mark Förster erläuterte, dass er sich von seinem Posten als 1. Vorsitzender zurückziehen möchte und um Vorschläge für einen Nachfolger bat. Auf die Schnelle wurde aber kein Nachfolger gefunden. So wurde beschlossen, dass der 2. Vorsitzende, Marco Diewald den Posten übernimmt. Allerdings betonte dieser, dass dies wahrscheinlich nur eine vorläufige Lösung sei.

Im Anschluss überreichte Geschäftsführer Bernhard Theißen nicht nur ein Präsent an Mark Förster, sondern ehrte ihn auch mit der Goldenen Nadel, „was längst überflüssig gewesen ist“.

Zum Abschluss wurden noch einige Dinge wie die Flutlichtanlage, die in den kommenden Wochen auf Vordermann gebracht werden soll, und der Internetauftritt, der in diesem Jahr verbessert und aktualisiert werden soll, angesprochen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert