Mari Lethonen ist die neue Schützenliesel

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
8060560.jpg
Lammersdorf hat eine Schützenliesel! Mari Lethonen (dritte von links) schoss gegen tüchtige Konkurrenz den Vogel in neu kreiertem Wettbewerb ab. Ehrenkönig 2014 wurde Udo Thomas (rechts). Foto: Manfred Schmitz

Lammersdorf. In der Schlagerschnulze krachte es dreimal bis zum donnernden Hoch auf die Alpen-Schützenliesel. Bei den Lammersdorfer Sankt-Johannes-Schützen dauerte es dagegen bis zum 94. Treffer aus dem Luftdruckgewehr, bis mit Mari Lethonen im sechsten Durchgang auf den Holzvogel die wiederbelebte Kür einer Nordeifeler Schützenliesel analog der Heimatfilm-Vorlage feststand.

Die Kreation dieses Wettbewerbs war ein Novum im aktuellen Lammersdorfer Kirmesprogramm und stieß in der lokalen Vereins-Damenwelt auf äußerst positive Resonanz. „Frauen ans Gewehr!“, so lautete der Tagesbefehl, erlassen von Schießmeister Sebastian Heeren. Rund ein Dutzend Kandidatinnen traten nach diesem durchaus friedlich gemeinten Appell an die Büchse und belebten die Kirmesfeierlichkeiten ungemein, auch wenn es zu herbstlich anmutenden Temperaturen regnete und die oft schick gekleideten Anwärterinnen auf einen neuen Titel bis zu ihrem Auftritt sich unter Zelten verkrochen.

Udo Thomas wird Ehrenkönig

Neun Aspiranten auf die Meriten eines Ehrenkönigs trotzten danach Wind und Wetter. Ihre Qualifikation für diesen Wettstreit gründet sich darauf, mindestens einmal Schützenkönig gewesen zu sein. Alois Johnen, Titelträger 2013, hätte die Trophäe der versierten Alt-Majestäten gern verteidigt. Auch zielsichere Kandidaten wie Ehrenbrudermeister Josef Baumann, Fritz Flachs, Senior Heinz Gattinger oder Brudermeister Rolf Drescher kniffen beileibe nicht, hielten im prasselnden Regen Kimme und Korn auf Kurs.

Die amtierende Königin Elisabeth Drescher trat dagegen nicht in die Bahn; ihre festliche Garderobe hätte den Dauerregen wohl kaum vertragen. Aller Einsatz half acht von neun Konkurrenten nichts. Udo Thomas, Laimischer Johannes-Regent 2011, ist nach dem 36. Schuss nun auch neuer Ehrenkönig.

Mit Feier eines Wortgottesdienstes hatte das Laimischer Kirmestreiben Samstagabend begonnen. Mit vereinten Kräften der Dorfbevölkerung wurde der Kirmesknochen ausgegraben.

Im Rahmen des Kirmesballs im Pfarrheim stellten sich die neuen Schützenmajestäten–Schülerprinzessin Anke Braun und Königin Elisabeth – ihren Untertanen vor. Sonntag baten die Veranstalter zum geselligen Frühschoppen ins Pfarrheim.

Unter zahlreicher Beteiligung der Dorfbevölkerung setzte sich mittags ein farbenprächtiger Festzug aus sieben Gruppen einheimischer Vereine wie auswärtiger Gäste in Bewegung, ehe am Montag mit dem Vergraben des Kirmesknochens alle Feierlichkeiten ihren gebührenden Abschluss fanden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert