Konzen - Mandolinenorchester Konzen: Abschied mit einem ganz besonderen Stück

Mandolinenorchester Konzen: Abschied mit einem ganz besonderen Stück

Letzte Aktualisierung:
15783316.jpg
Bestens und intensiv vorbereitet hat sich das Mandolinenorchester Konzen für das traditionelle Vorweihnachtskonzert. Foto: Claudia Cremer

Konzen. Traditionell lädt das Mandolinenorchester Konzen am 1. Adventsonntag, 3. Dezember, zum vorweihnachtlichen Konzert in die Pfarrkirche in Konzen ein. Auch in diesem Jahr hat das Orchester, letztmalig unter der Leitung von Otto Völl, ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das den Hörern einige musikalische Highlights präsentieren wird.

So wurde unter anderem die „Sonate 6“ von Valentin Roeser vor wenigen Wochen im Rahmen eines zweitägigen Workshops erarbeitet. Während des Workshops wurden wertvolle Spieltipps und Anregungen von Profimusikern vermittelt, die von den Spielern des Orchesters mit großem Interesse aufgenommen wurden. Die fantastische Akustik der Pfarrkirche bildet den passenden Rahmen für dieses besondere Stück.

Die Sopranistin Verna Schipke wird das Orchester bei einigen Musikstücken mit Gesang begleiten; darunter den bekannten „Abendsegen“ aus der Kinderoper Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck. Aber auch traditionelle weihnachtliche Klänge stehen auf dem Programm, bei denen das Publikum zum Mitsingen aufgefordert wird.

Neuer Dirigent gesucht

Das Mandolinenorchester Konzen freut sich am 3. Dezember um 15 Uhr zahlreiche Besucher in der Pfarrkirche Konzen zu begrüßen. Der Eintritt ist frei; Spenden sind willkommen.

Am 1. Adventsonntag hebt Otto Völl letztmalig den Dirigentenstab; nach dem Konzert steht er dem Orchester wieder als Mitspieler zur Verfügung.

Das Orchester sucht ab Januar einen neuen Dirigenten oder eine neue Dirigentin. Interessierte melden sich bitte bei Claudia Cremer, Telefon 02472/5826.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert