Nordeifel - Magere Ausbeute für Nordeifeler C-Ligisten

Magere Ausbeute für Nordeifeler C-Ligisten

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison ist die Ausbeute für die Nordeifeler C-Ligisten in der Aachener Kreisliga C4 nur mager ausgefallen. Drei Punkte gab es nur für die Zweitvertretung des TuS Mützenich, die Arminia Eilendorf mit 3:1 besiegte.

Die SG Höfen/Rohren ging im Verfolgerduell bei der Drittvertretung des SC Berger Preuß III leer aus (2:5). Enttäuscht war man einmal mehr beim SV Kalterherberg, der sich gegen Grün-Weiß Lichtenbusch II mit einem 3:3 begnügen musste.

Noch schlimmer erwischte es die Kellerkinder Komet Steckenborn und Hertha Strauch, die weiterhin das Tabellenende zieren. Allerdings zog Komet Steckenborn sich bei der 0:1-Niederlage bei Eintracht Kornelimünster II noch recht beachtlich aus der Affäre. Hertha Strauch kassierte gegen Burtscheider TV II die zehnte Niederlage (0:4) in Folge. Die Begegnung TuS Lammersdorf II gegen FV Vaalserquartier fiel aus.

Nach zuletzt zwei Spielausfällen und einer 0:3-Niederlage bei Grün-Weiß Lichtenbusch II überraschte die Zweite des TuS Mützenich durch den 3:1-Erfolg gegen den starken Aufsteiger Arminia Eilendorf III.

Mario Casselmann erzielte die Führung, diese baute Jens Karbig mit zwei weiteren Toren auf 3:0 aus, ehe die Eilendorfer zum Ehrentreffer kamen. „Die Mannschaft hat die richtige kämpferische Einstellung gehabt und verdient gewonnen“, sagte TuS-Trainer Karl Volpatti zufrieden.

Das Topspiel des 13. Spieltages zwischen dem Tabellenzweiten SC Berger Preuß III und dem Tabellendritten SG Höfen/Rohren war zur Halbzeit schon zugunsten des Fusionsvereins aus Eschweiler entschieden. In der zweiten Minute ging Berger Preuß in Führung, baute diese durch einen verwandelten Strafstoß auf 2:0 aus und nahm eine 3:0-Führung mit in die Kabinen.

Kurz nach Anpfiff Vorentscheidung gefallen

Nach einer Stunde stand es 5:0 für Berger Preuß, erst danach konnten Stephan Volpatti und Peter Schmitz auf 2:5 verkürzen und noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Dann schien die Uhr des Schiedsrichters falsch zu gehen, denn der pfiff die Begegnung schon in der 86. Minute ab. Da die Begegnung erst um 17 Uhr angepfiffen wurde und es auch in Hastenrath bitterkalt war, protestierte keine Mannschaft gegen das etwas zu frühe Ende.

In der Begegnung des SV Kalterherberg gegen Grün-Weiß Lichtenbusch schien nach einer Viertelstunde eine Vorentscheidung gefallen, denn da führten die Gäste schon 2:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Yannick Theißen sah ein Lichtenbuscher Spieler die Gelb-Rote Karte. In der Überzahl kamen die Kalterherberger erneut durch Yannick Theißen zum Ausgleich, aber noch vor dem Seitenwechsel gingen die Gäste erneut in Führung. Diese hielt bis zur 85. Minute, dann erzielte Stefan Küppers den Ausgleich zum 3:3-Endstand.

Bei Eintracht Kornelimünster II musste Komet Steckenborn in der zwölfte Minute den Rückstand hinnehmen. In der 70. Minute sah der Steckenborner Torwart die Rote Karte, die die Steckenborner in der personell prekären Situation überhaupt nicht gebrauchen konnten.

Gegen die Zweite des Burtscheider TV hatte Hertha Strauch sich über eine Stunde lang sehr gut verkauft und ein torloses Remis verteidigt. Erst in den letzten 25 Minuten machte der Tabellendritte aus dem Aachener Kurviertel den 4:0-Erfolg klar.

Am spielfreien Wochenende steht das Eifel-Derby der Zweiten des TuS Mützenich gegen den SV Kalterherberg, das am Samstag (Anstoß 15 Uhr) über die Bühne gehen soll, auf der Nachholagenda. Die Tabellensituation spricht für die Vennkicker, die mit drei Punkten mehr in die Begegnung gehen. Allerdings geht der Ortsnachbar nicht chancenlos ins Nachbarschaftsduell.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert