Rott - M3-Connect-Cup: Gastgeber SV Rott gewinnt auch das Finale

M3-Connect-Cup: Gastgeber SV Rott gewinnt auch das Finale

Von: kf
Letzte Aktualisierung:
8275408.jpg
Auch im Finale hatte die Mannschaft des Gastgebers die Nase vorn: Der SV Rott (weiße Trikots) gewann gegen die Mannschaft aus Lichtenbusch mit einem 4:1. Foto: Katharina Isabel Franke

Rott. Anlässlich der Rotter Sportwoche wurde jetzt wieder der „M3-Connect-Cup“ ausgetragen. Das ehemalige „Josef-Hütten-Wanderpokal-Turnier“, das jetzt im dritten Jahr unter dem neuen Namen firmiert, findet bereits seit 1978 statt. In diesem Jahr fand das beliebte Turnier zwischen Samstag, 26. Juli, und dem Finale am vergangenen Sonntag statt.

Drei Gruppen mit jeweils drei Mannschaften spielten, „gewohnt fair“, wie ein Verantwortlicher betonte, mit- und gegeneinander. Der spielfreie Donnerstag wurde mit einem „Einlagespiel“ zwischen den A-Jugend-Teams von Rott und Roetgen überbrückt.

Am Sonntag standen dann die letzten Spiele auf dem Programm – zunächst um 13.30 Uhr um den dritten Platz, um 16 Uhr erfolgte dann das Endspiel.

Auch in diesem Jahr stammten alle neun teilnehmenden Mannschaften aus der Region. „Wenn wir das Turnier veranstalten, gibt es immer direkte Zusagen!“, sagt Geschäftsführer Rudi Hütten, der anmerkte, dass zurzeit viele Turniere in der Region hintereinander und sogar parallel laufen.

Der dritte Platz ging dieses Jahr an die Germania aus Eicherscheid, die nach einem spannenden Elfmeterschießen als Sieger aus der Partie gegen Raspo Brand hervorging.

Im Finale siegte dann der Gastgeber. Bereits zur Halbzeit führte der SV Rott mit 3:0 gegen Grün-weiß Lichtenbusch und konnte schließlich nach 90 Minuten einen 4:1-Sieg verbuchen. Die Auszeichnungen waren auch in diesem Jahr erneut Geldpreise, die der Sponsor gestiftet hatte.

Sport und der Spaß standen bei diesem Turnier allerdings klar im Vordergrund: „Auf dieser tollen Anlage, kann man alle Mannschaften einmal im Jahr wieder vereinen. Die kommen auch alle gerne“, sagt Rudi Hütten. Neben der Pflege von Freundschaften zwischen den Teams habe so ein Turnier aber auch einen klaren Übungszweck. Da die neue Saison bereits am 15. August startet, kann man bei solchen Begegnungen neue Spieler testen und Spieler, die aus der eigenen Jugend aufgerückt sind, erstmals Senioren-Luft schnuppern lassen.

Bereits vor Ende des Endspiels stand für Geschäftsführer Rudi Hütten fest, dass die Sportwoche „ganz toll“ gewesen ist. Das Wetter spielte mit, in Rott wurde wieder einmal toller Fußball geboten. Der Dank des Vereins galt neben dem Sponsor auch all den Helfern, die für Verpflegung und für den Auf- und Abbau gesorgt hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert