„Lyra” beim Musikanten-Stadl gefeiert

Letzte Aktualisierung:
stadl_bu3
Hahn im Korb beim Musikantenstadl in der Kreisarena Düren: Moderator Andy Borg umringt von den jungen Damen der „Lyra”.

Höfen. Der Musikverein Lyra Höfen ist im Musikanten-Stadl bei Andy Borg aufgetreten. Die Musiker aus Höfen vertraten dabei in der Arena Kreis Düren die Eifeler Region.

Bevor die Bühne den Fernsehstars überlassen wurde, marschierte die „Lyra” Höfen mit 53 Musiker mit dem Marsch „Flotte Musikanten” in die Arena ein.

Die Aufregung begann bereits um 16 Uhr, als man in Höfen in den Doppeldeckerbus stieg und die Fahrt nach Düren antrat. Begleitet wurde die „Lyra” dabei von einem Kamerateam des WDR, welches eine Reportage drehte. Angekommen in der Arena Kreis Düren, bereiteten sich die Musiker in der Garderobe auf den Auftritt vor, während der Vorstand mit der Tournee-Leitung den genauen Ablauf des Einmarsches besprach.

Möglichst kompakt

Dies war gar nicht so einfach, denn es mussten 53 Musiker in möglichst kompakter Form durch die Publikumsreihen geführt werden. Man entschloss sich dafür, in die Festhalle in Form eines großen „U” in Dreierreihen einzumarschieren, da der Platz für andere Varianten zu eng war.

Dann kamen alle Musiker in die Festhalle und man führte in den zur Verfügung stehenden 15 Minuten Probezeit zwei Probeläufe durch. Da dies gut funktionierte, konnten sich die Aktiven bei einem kleinen Imbiss in der Garderobe stärken.

Während der Pause führte das Kamerateam einige Interviews mit einzelnen Musikern. Zur Freunde und Überraschung aller kam plötzlich der Gastgeber Andy Borg in die „Lyra”-Garderobe und fachsimpelte mit den Musiker. Er ließ sich dabei viel Zeit und kam natürlich auch den Autogramm- und Fotowünschen gerne nach. Um 19.15 Uhr ging es dann zum Countdown in die Arena zur Aufstellung, da die Show pünktlich um 19.30 Uhr mit der Eurovisionsmelodie vom Band startete.

Auf das Zeichen des Tourneeleiters Andreas Schoder begannen dann die Trompeten mit der Einleitung des Marschs „Flotte Musikanten”. Dieser in der Eifel bekannte Marsch wurde bereits beim Musikfest der Städteregion Aachen 2010 als gemeinsames Stück aller Musikanten vorgeführt. Angeführt vom Schellenbaum und dem Dirigenten Ralf Jansen marschierte die „Lyra” durch die Reihen in der Arena bis auf die Bühne.

Imposanter Einmarsch

Die gut 2000 Besucher bedankten sich für diesen imposanten Einmarsch mit reichlich Applaus. Auch Andy Borg, der unmittelbar daraufhin die Bühne betrat, zeigte sich beeindruckt von der Stärke und Leistung der „Lyra” Höfen.

Andy Borg führte sicher und mit viel Witz durch das gut dreistündige Programm. Dabei zeigte er sich auch in seiner Aussprache teilweise sehr heimatverbunden, da er 26 Jahre lang in Bergheim gelebt hat. Aber auch die bekannten Stars wie Stefanie Hertel, Monika Martin, Patrick Lindner, Markus Wolfahrt von den Klostertalern und dem Alpentrio Tirol, die alle mit ihm diese Tournee bestreiten, begeisterten das Publikum.

Unterstützt wurden sie von den Musikern des Stadl-Orchesters unter der Leitung von Wolfgang Lindner und den Tänzerinnen und Tänzern des Deutschen Fernsehballetts des MDR.

Während der Pause konnten einige der Lyra-Musiker mit Stefanie Hertel und Markus Wolfahrt über musikalische Dinge diskutieren. Beim großen Finale der Show kam dann neben den Fernsehstars auch die „Lyra” Höfen wieder auf die Bühne und verabschiedete sich gemeinsam vom Publikum, welches einen tollen Blasmusikabend erleben durfte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert