Luca I. schwingt nun das Zepter

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
9390459.jpg
Kinderprinz Luca I., hier mit Kindertanzmariechen Alisha I., eroberte die Herzen seiner Untertanen im Sturm. Foto: Anneliese Lauscher
9390460.jpg
Die Jungs aus dem Kinderelferrat sorgten für eine echte Überraschung, als sie als vielfache Helene Fischer auf der Bühne sangen und tanzten.

Kesternich. Die kleinen Lehmschwälbchen haben am Sonntag das Festzelt in Beschlag genommen: Mit der Kindersitzung wurde dem närrischen Nachwuchs ein abwechslungsreicher Nachmittag geboten. Präsident Rolf Schneider hatte sichtlich seine Freude, die große Kinderschar zu begrüßen.

Es sei ein guter Brauch seit Jahrzehnten, dass die Kinder ihre eigenen Termine bekommen und ihre eigenen Majestäten küren. Nachdem die Kinderprinzessin Alina I. und das große Prinzenpaar, Ralf I. und Silke I., ihre Plätze eingenommen hatte, war die Bühne frei für die Auftritte kleiner Karnevalisten.

Die „Sparkling Diamonds“, so nennt sich die Kindertanzgarde, gefiel mit einem flotten Tanz und schönen, einfallsreichen Formationen. Und dann fegte das Kindertanzmariechen, Alisha I., wie ein Wirbelwind über die Bühne: Gelenkig und temperamentvoll meisterte sie auch die schwierigsten Passagen. Das Tanztalent muss wohl in der Familie liegen, ihre Schwester Daphne ist das „große“ Tanzmariechen der KG. Schon war die erste Rakete fällig, von dem Applaus kriegten auch die Trainerinnen, Bettina Hurtz, Anika Wynands und Laura Wollbrecht, was ab.

Nun meinte Rolf Schneider, er sei für die Moderation der Kindersitzung eigentlich viel zu alt, er gab das Mikrofon ab an „Jule“, die in Wirklichkeit Jutta Schmitz heißt und sofort guten Kontakt zu den Kindern fand. Sie kündigte die „kribbeligen“ Superbienchen an: „Da ist gleich auf der Bühne richtig was gebacken!“ In Bäckerschürzen und mit Bäckermützen auf dem Kopf zeigten die Superbienchen einen rhythmischen Tanz. „Backe backe Kuchen, der Bäcker soll nicht fluchen“, hieß es in der drolligen Tanznummer, die wollten die Fans im Saal gleich noch mal sehen.

Eine tierische Tanzparade der „Jojos“ mit dem Löwen Leonhard bereitete den jungen Narren viel Spaß, der mollig-kuschelige Löwe gewann im Nu alle Herzen. Bei der Polonaise machten dann die Clowns und Prinzessinnen, die Käfer und Schmetterlinge, die Punker und Pippi Langstrumpfs aus dem Publikum begeistert mit.

Eine Überraschung hatten sich Jungs aus dem Kinderelferrat ausgedacht, sie boten eine atemberaubende Musikshow, wofür sie sich blitzschnell umziehen mussten. Die Wildecker Herzbuben waren dabei und ein Pandabär und schließlich als Zugabe Helene Fischer. Da ließ Prinz Ralf I. ein buntes Geschoss aus der Konfettibombe los!

Kinderprinzessin Alina I. nahm Abschied mit herzlichen Dankesworten an alle, die sie in der vergangenen Session unterstützt hatten, an ihre Familie und Freunde und an Mirko Jansen, der die Kindertollitäten immer besonders betreut. Wie bei den Großen wurde der Einzug des neuen Kindernarrenherrschers ganz feierlich und fröhlich.

Nun schwingt wieder ein Junge das Zepter über die Lehmschwälbchen: Luca I. Der elfjährige Luca Wollgarten besucht das Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden, er spielt Fußball in der D-Jugend des SV Nordeifel, er ist Messdiener und lernt zurzeit das Trommeln im Trommler– und Pfeiferkorps Kesternich.

Ganz schlau hat er seine Freunde und die Familie dazu verdonnert, ihm während der Session zu Diensten zu sein: Sein Bruder Rico wird sein ganz persönlicher Diener, er muss ihm stets das Zimmer aufräumen. Oma Margret muss mit ihren leckeren Bratkartoffeln dafür sorgen, dass der Juniorprinz bei Kräften bleibt, und beim Rosenmontagszug gibt’s selbst gebackene Mutzen von der Nachbarin Erika Claahsen.

Auch die Kesternicher Grundschulkinder leisteten originelle Beiträge zum Programm: Mit „Ein Hoch auf uns“ rief das dritte und vierte Schuljahr noch einmal die WM-Euphorie in Erinnerung, in Deutschlandtrikots tanzten die Kinder ausgelassen, schwenkten Fähnchen und hielten schließlich den Weltmeisterpokal hoch. Auch die jüngsten Grundschüler gefielen mit ihrem fröhlichen Tanz als eine bunt kostümierte Schar „Echter Früngde“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert