Lösung für Grünschnitt-Entsorgung in Sicht

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am kommenden Dienstag möchte die Verwaltung einen Vorschlag unterbreiten wie künftig die Grünschnitt-Entsorgung in der Gemeinde Simmerath aussehen soll.

Diese Absicht bekundete Beigeordneter Karl-Heinz Hermanns jetzt in der Sitzung des Umweltausschusses. Weil in den nächsten Wochen wieder verstärkt Laub anfällt, hat die Verwaltung zunächst mit dem Angebot eines Laubsackes eine Übergangslösung angeboten.

Der voll verrottbare Laubsack kann vom 5. Oktober bis 27. November im Rathaus zum Preis von 1,89 Euro erworben werden. Die Säcke können dann von den Bürgern an die Straße gestellt werden, wo sie im Rahmen Abfuhr der Biotonne entsorgt werden.

„Das ist keine Lösung auf Dauer, aber ein Einstieg”, betonte Karl-Heinz Hermanns. Das Ziel seine Entsorgung in verbesserter Form. Für die Entsorgung von Rasenschnitt will die Verwaltung im kommenden Frühjahr einen Vorschlag unterbreiten, da sich die Vegetationsperiode ohnehin dem Ende nähert. Entsprechende Verhandlungen mit der Regioentsorgung sollen aufgenommen werden.

Dem Einwand von Josef Heinen (CDU), dass man den Grünschnitt derzeit günstiger bei einem Betrieb im Gewerbegebiet Rollesbroich anliefern könne, hielt die Verwaltung entgegen, dass die Laubsäcke abgeholt würden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert