Konzen - Löschgruppe Konzen zählt 33 aktive Wehrleute

Löschgruppe Konzen zählt 33 aktive Wehrleute

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
fw-konzenbild
Beförderungen und Neuaufnahmen wurden bei der Aktivenversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Löschgruppe Konzen ausgesprochen. Rechts Monschaus Stadtbrandinspektor Falk Claßen, links Konzens Löschgruppenführer Udo Call. Foto: Alfred Mertens

Konzen. Die Freiwillige Feuerwehr der Löschgruppe Konzen wurde im zurückliegenden Jahr 2008 zu insgesamt 52 Einsätzen alarmiert. Somit wurde erstmals die magische Zahl von über 50 Einsätzen überschritten. Vom Fehlalarm bis zum Großbrand reichte das breite Spektrum der einzelnen Einsätze; insgesamt wurden dabei 510,5 Einsatzstunden verrichtet.

Der Einladung zur Aktivenversammlung der Konzener Feuerwehr in das Gerätehaus in Imgenbroich war auch Monschaus Stadtbrandinspektor Falk Claßen gefolgt.

„Mein Dank gilt euch für die Einsatzbereitschaft im letzten Jahr. Es liegt ein ereignisreiches Jahr mit vielen Einsätzen hinter uns. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Brandmeldealarme sich eher rückläufig entwickeln, aber eben nicht ganz auszuschließen sind. Ich appelliere an alle, diese Einsätze genau so ernst zu nehmen wie alle anderen Einsätze. Ich danke der Wehr für die Bereitschaft zur Ausbildung”, betonte er.

Aus dem Bericht des Löschgruppenführers Udo Call ging hervor, dass die Konzener Löschgruppe derzeit 33 aktive Wehrleute zählt. Zu insgesamt 25 Übungen trafen sich die Aktiven; mit durchschnittlich 20 Feuerwehrleuten waren die Übungen gut besucht.

Um die Leistungsfähigkeit und den Wissensstand zu erhöhen, nahmen einige Kameraden an Lehrgängen (insgesamt 567 Unterrichtsstunden) auf Stadt-, Kreis- oder Landesebene teil. Im Rahmen der Monschau-Klassik wurden seitens der Konzener Wehr 15 Kameraden für die Brandsicherheitswache abgestellt.

Bei den dörflichen Veranstaltungen zeigte die Konzener Wehr ihre Präsenz. Die Straßenabsperrungen beim Monschau-Marathon wurden überwacht, die Aufstellung des Martinsfeuers und die Zugbegleitung erfolgte durch die Wehr und die Kirmesveranstaltungen wurden durch einen Weinstand der Wehr bereichert.

Leistungsnachweis absolviert

211 Mitglieder (30 Ehrenmitglieder, 33 Aktive, 10 Jugendfeuerwehrleute und 138 fördernde Mitglieder) gehören derzeit der Löschgruppe bzw. dem Förderverein an. Aus dem Geschäftsbericht von Patrick Call ging hervor, dass sich der Vorstand zu insgesamt drei Sitzungen versammelt hatte. Der Einladung zum gemeinsamen Kameradschaftsabend mit dem Trommler- und Pfeiferkorps im Saal bei Achim und Elke waren aus beiden Vereinen insgesamt 210 Mitglieder gefolgt. Erfolgreich nahm die Wehr mit zwei Gruppen am Leistungsnachweis des Kreises Aachen in Herzogenrath teil. Das aktive Mitglied Daniel Garre konnte bei den Kirmesfeierlichkeiten als neuer Hahnenkönig gefeiert werden.

Nach Aussage von Jugendfeuerwehrwart Guido Schmitz gehören derzeit zehn Mitglieder im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren der Jugendfeuerwehr an. Im Verlaufe des zurückliegenden Jahres wurden Lukas Hoff, Thomas Schreiber, Patrick Völl, Sebastian Thoma, Paul Reinke und Sebastian Schleth (Imgenbroich) in die Einsatzabteilung des Löschzuges überstellt. 2008 wurden insgesamt 21 Übungen durchgeführt. Ein Hauptaugenmerk der Jugendfeuerwehr liegt in Zukunft darin, neue Mitglieder zu werben, um den Fortbestand einer eigenständigen Übungsarbeit zu sichern.

Die Finanzen, die von Kassierer Ludwig Huppertz bei der Versammlung erläutert wurden, waren zuvor von Holger Huppertz ohne Beanstandungen geprüft worden. Der Vorstand wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Wiedergewählt wurden der Zweite Vorsitzende Helmut Schreiber und der Zweite Kassierer Thomas Palm.

Nach 22 Jahren erfolgreicher Arbeit als Jugendfeuerwehrwarte gaben Guido Schmitz und Udo Call ihren Rücktritt bekannt; ihre Nachfolger heißen Daniel Garre, Marcel Braun und Holger Huppertz. Neu in die Konzener Wehr aufgenommen wurden Sebastian Thoma, Patrick Völl und Paul Reinke, die gleichzeitig auch eine Beförderung zum Feuerwehrmann erhielten. Holger Huppertz wurde in Abwesenheit zum Oberfeuerwehrmann ernannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert