Löschgruppe Höfen: 43 Einsätze aus dem gesamten Spektrum

Letzte Aktualisierung:
9297217.jpg
Auszeichnungen, Ehrungen und Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Höfen: Stadtbrandinspektor Falk Claßen lobte die Arbeit und die Einsatzbereitschaft der Löschgruppe. Foto: Feuerwehr

Höfen. Eine fundierte und breitgefächerte Ausbildung, hohes Engagement und Zuverlässigkeit – das sind die Eigenschaften, die Löschgruppenführer Michael Roder bei seinen Kollegen aus der Einsatz- aber auch aus der Ehrenabteilung auf der Generalversammlung der Löschgruppe Höfen ganz besonders in den Vordergrund stellte.

Denn im abgelaufenen Jahr galt es, 43 Einsätze aus dem gesamten Spektrum der Feuerwehr abzuarbeiten. Hier stand erneut die technische Hilfeleistung mit 22 Einsätzen im Vordergrund, wobei aber auch die 16 Feuereinsätze sowie fünf Einsätze, zu denen der in der Löschgruppe Höfen stationierte Einsatzleitwagen (ELW1) hinzugerufen wurde, nicht zu vernachlässigen sind.

500 Stunden bei Lehrgängen

Darüber hinaus haben sich die Mitglieder der Löschgruppe nicht nur an den internen Übungen fleißig beteiligt, sondern mit über 500 zusätzlichen Stunden auch an diversen Lehrgängen auf Stadt-, Städteregions- und Landesebene mit Erfolg teilgenommen.

Nachdem der Schriftführer Alexander Thieme in seinem ausführlichen Jahresbericht die weiteren Aktivitäten der Löschgruppe Revue passieren ließ und Michael Roder in seiner parallel ausgeübten Funktion des Jugendfeuerwehrwartes aus der erfolgreichen Jugendarbeit im Löschzug Höfen/Rohren berichtete, konnte der Kassierer Klaus Mombach über einen positiven Verlauf der finanziellen Lage des Fördervereins der Feuerwehr Auskunft geben.

Dank an Ralph Sundermann

Auch Ernst Jansen für die Ehrenabteilung und Peter Miessen für den Förderverein der Löschgruppe informierten die Anwesenden umfassend über die geleistete Arbeit.

Es stand aber noch ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung: Beförderungen und Ehrungen. Robert Jakobs, der im abgelaufenen Jahr die Löschgruppenführung an Michael Roder übergab, wurde von Vinzenz Klein als Vertreter der Stadt Monschau und im Auftrag von Innenminister Ralf Jäger für seine 35-jährige aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr durch das Land Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Die gleiche Auszeichnung erhielt auch Georg Alzer, der sowohl in seiner Heimatgemeinde Schleiden als auch in Höfen in der Feuerwehr aktiv ist.

Stadtbrandinspektor Falk Claßen beförderte Marco Jakobs zum Oberfeuerwehrmann, Daniel Sundermann zum Hauptfeuerwehrmann und Peter Mießen zum Oberbrandmeister. Außerdem überreichte er allen Lehrgangsteilnehmern ihre Zeugnisse. So hatten beispielsweise Tim Wollgarten und Sven Roder ihre Truppmann-Ausbildung mit den Modulen drei und vier komplettiert und zudem die Sprechfunkerausbildung absolviert. An einer sogenannten Wärmegewöhnung nahmen Sven Roder und Marco Jakobs in der Feuerlöschübungsanlage in Aachen teil.

Abschließend ernannte der Stadtbrandinspektor Alexander Thieme zum Stellvertreter des Löschgruppenführers. Dieser übt das Amt bis zur erfolgreichen Ausbildung zum Gruppenführer kommissarisch aus.

Der Leiter der Feuerwehr Monschau dankte allen Feuerwehrleuten für ihre ausgezeichnete Arbeit und ihre Einsatzbereitschaft. Ganz besonderen Dank sprach er auch Ralph Sundermann aus, der nach über 30 Jahren aktiver Dienstzeit, in der er auch lange Jahre die Geschicke der Jugendfeuerwehr leitete, in die Ehrenabteilung überstellt wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert