Einruhr - Lit.Eifel-Lesung: Motivation für Demokratieretter

Lit.Eifel-Lesung: Motivation für Demokratieretter

Von: pp
Letzte Aktualisierung:
14820228.jpg
Jürgen Wiebicke hat ein Buch gegen die politische Ratlosigkeit geschrieben. Foto: Paul Düster

Einruhr. Wie kann die Substanz der Demokratie verteidigt werden gegen die immer lauter und dreister werdenden Verächter – auch jenseits der Wahlkabine? Wie andere ermutigen, mitzumachen? Der Journalist und Philosoph Jürgen Wiebicke hat einen Leitfaden gegen Politikverdrossenheit geschrieben, der rechtzeitig vor der Bundestagswahl am 24. September erschienen ist.

Seine „10 Regeln für Demokratie-Retter“, so der Titel, präsentiert er im Rahmen der Lit.Eifel am Mittwoch, 12. Juli, ab 19.30 Uhr im Heilsteinhaus, Franz-Becker-Straße 2 in Einruhr. Er gibt seinen Lesern zehn griffige Regeln an die Hand, mit deren Hilfe jeder jederzeit anfangen kann.

Denn – und daran müssten sich die Menschen, so Wiebicke, wieder erinnern: Die Demokratie sei mehr als eine Regierungsform, sie sei eine Lebensform, die es immer wieder aufs Neue zu beleben und zu verteidigen gelte.

Jürgen Wiebicke, geboren 1962, studierte in Köln Philosophie und Germanistik. Im Anschluss daran volontierte er beim Sender Freies Berlin und war dort Redaktionsleiter. Seit 1997 arbeitet er als freier Journalist, vor allem für den Hörfunk. Bei WDR 5 moderiert er jeden Freitagabend „Das philosophische Radio“, die einzige interaktive Philosophie-Sendung im deutschsprachigen Hörfunk. Der Eintritt zur Lesung kostet 12, ermäßigt 6 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert