Einruhr - Lit.Eifel-Lesung mit Gregor Weberim Heilsteinhaus

Lit.Eifel-Lesung mit Gregor Weberim Heilsteinhaus

Von: pp
Letzte Aktualisierung:
13500085.jpg
Erfolgsautor, Koch und Ex-Tatort-Kommissar: Gregor Weber kommt zur Lit.Eifel. Foto: Sebastian Weidenbach

Einruhr. Erfolgsautor Gregor Weber („Kochen ist Krieg“) kehrt zurück in die Küche – aber anders als gedacht. In seinem neuen Roman, einer Mischung aus Retro-Science-Fiction à la Jules Verne, Steampunk und märchenhafter Parallelwelt, erzählt er von Intrigen und Gaunereien in einer Welt, in der Kochen verboten ist, Köche aber mit Gold aufgewogen werden.

Die Geschichte über Carl Juniper, der sich nach einem Schiffsbruch vor Kap Hoorn in einer fremden Welt wiederfindet, stellt er im Rahmen der Lit.Eifel am Mittwoch, 23. November, ab 19.30 Uhr, im Heilsteinhaus, Franz-Becker-Straße 2, in Einruhr vor.

Carl Juniper ist Koch auf einem Luxusdampfer und trinkt sich durch die Hafenkneipen aller Kontinente. Als er Schiffbruch erleidet, erwacht er in einer seltsamen und düsteren Welt. Die Lebensfreude ist dort wie ausgelöscht. Man ernährt sich von Pillen, denn anderes Essen – und damit das Kochen – ist streng verboten. Nur in geheimen Küchen gehen Köche ihrem gefährlichen Handwerk nach. Carl wird einer von ihnen.

Bekannt ist Gregor Weber auch als Saarbrücker Tatort-Kommissar Stefan Deininger, den er mehr als zehn Jahre spielte, bevor er beim Berliner Sterne-Koch Kolja Kleeberg in die Kochlehre ging.

Der Eintritt kostet 12, ermäßigt 6 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert