Ligaprimus VfL 05 Aachen ist beim TuS Mützenich zu Gast

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Am Sonntag geht in der Aachener Kreisliga B2 der zehnte Spieltag über die Bühne, dann ist ein Drittel der Saison gespielt und in der Tabelle zeichnen sich schon erste Konturen ab.

Auch wenn das aktuelle Tabellenbild leicht verzerrt ist, sorgte Aufsteiger TV Konzen II bisher für die meisten und größten Überraschungen. Dass die schwarz-gelben Reservisten nach neun Spieltagen mit sechs Siegen, einer Punkteteilung und zwei Niederlagen den zweiten Tabellenplatz belegen, ist sensationell. Am vergangenen Spieltag lieferten die Schützlinge von Trainer Raimund Scheffen beim 2:1-Erfolg gegen Aufstiegskandidat VfR Forst erneut eine großartige Leistung ab.

Ehe für die Konzener die Eifeler Derbywochen beginnen, steht am Sonntagmorgen noch die Begegnung bei Arminia Eilendorf II auf dem Spielplan. Nach Eilendorf reisen die Schwarz-Gelben als Favorit, allerdings sollten sie die Arminia-Reservisten nicht unterschätzen.

Die Zweite des FC Roetgen sorgte auch schon für Überraschungen, aber leider fehlen ihr noch die konstant guten Leistungen, um ganz oben mitzumischen. Wozu sie fähig sind, zeigten die Roetgener am vergangenen Spieltag beim 2:1-Erfolg beim Topfavoriten Burtscheider TV. Am Sonntagmorgen stellt sich an der Hauptstraße mit Rhenania Richterich II ein Team aus dem Keller der Liga vor. Alles andere als ein Sieg der Roetgener wäre eine Überraschung.

Die Ausgangssituation für den TuS Mützenich ist besser als der momentan sechste Tabellenplatz aussagt. Die Grün-Weißen haben ihren obligatorisch spielfreien Tag schon hinter sich gebracht und können auch noch in der Nachholbegegnung gegen den Burtscheider TV, die für Samstag, den 31. Oktober angesetzt ist, punkten.

Am Sonntag bietet sich für den TuS die Gelegenheit zum direkten Vergleich mit Spitzenreiter VfL 05 Aachen. Mit einem Heimsieg gegen die Gruppe aus dem Süden der Kaiserstadt sind die Mützenicher wieder mittendrin im Meisterschaftsgeschehen.

Mit der Begegnung TuS Lammersdorf gegen SV Kalterherberg (siehe Topspiel) beginnt am Sonntag die Nordeifeler Derbyzeit.

Vossenacks weiße Weste

In der Dürener Kreisliga B3 wartet auf Ligaprimus SG Vossenack-Hürtgen die Begegnung gegen die SG Nörvenich-Hochkirchen, einem Mitbewerber im Rennen um die Meisterschaft. Wobei die Nörvenicher nach Niederlagen in Neffeltal und Drove und einer Heimpleite gegen Kelz mehr unter Zugzwang stehen als die Vossenacker.

Die wollen ihre weiße Weste behalten und auch beim Tabellenvierten dreifach punkten. Mit einem Sieg würden die Vossenacker die Tabellenführung behaupten und gleichzeitig einen lästigen Verfolger abschütteln.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert