Ligaprimus TV Konzen II hat einen Sieg vorgelegt

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Der Tabellenführer der Aachener Kreisliga C 4, TV Konzen II, hat seine Mitkonkurrenten im oberen Tabellendrittel durch einen 2:0-Sieg gegen Germania Eicherscheid II in der auf Donnerstag vorgezogenen Begegnung des 20. Spieltages unter Druck gesetzt.

„Wir wussten, dass in Eicherscheid ein schweres Spiel auf uns wartete, aber die Mannschaft hat ihre Aufgabe bravourös gelöst. Ich bin mit der spielerischen und kämpferischen Leistung zufrieden“, lobte Trainer Frank Thielen sein Team. „Die Konzener waren cleverer, zusätzlich hat ihnen die frühe Führung in die Karten gespielt. Wir haben nicht schlecht gespielt, aber der Sieg der Konzener geht in Ordnung“, erkannte Germania-Mannschaftssprecher Dominik Breuer den Sieg der Gäste neidlos an. Jonas Schulte hatte den TV schon in der 5. Minute in Führung gebracht. Nach einer halben Stunde knallte Dennis Müller einen Freistoß zum 2:0 unhaltbar in den Winkel.

Nach dem vorgezogenen kleinen Derby in Eicherscheid steht am 20. Spieltag ein weiterer lokaler Vergleich auf dem Spielplan. Vor etlichen Jahren zählte das Derby Bergwacht Rohren gegen den TV Höfen noch zur Mutter aller Eifelderbys. Leider ist einige Ligen tiefer die Resonanz in beiden Ortschaften nicht mehr so riesig, und vor dem aktuellen Derby scheinen die Rollen auch zu eindeutig verteilt. Der Tabellenzweite Rohren erwartet den Letzten Höfen.

Der Tabellendritte Hertha Strauch ist um seiner Aufgabe beim SC Lichtenbusch II nicht zu beneiden, denn die Gruppe von der Monschauer Straße zählte bis zur Winterpause noch zu den Favoriten. In 2015 durften die Grün-Weißen dreimal ran, kassierten aber zwei Niederlagen und ein Remis. Wenn sie oben dran bleiben wollen, dann müssen die Herthaner die Punkte mit in die Nordeifel nehmen. Der TuS Lammersdorf hat sich im bisherigen Saisonverlauf seine Ausrutscher schon geleistet und strebt nach dem Derbysieg in Strauch den nächsten Auswärtssieg beim SC Berger Preuß III an. Die SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich hat nach zwei Siegen in Folge, den vorletzten Tabellenplatz schon abgeben, jetzt geht es für die Spielgemeinschaft darum, einen Dreier bei Inde Hahn II zu landen und damit den ersten Abstiegsplatz an die Zweitvertretung des VfR Forst zu übergeben.

Bei der Zweiten des SV Rott ist nach der desolaten Vorstellung bei Hertha Walheim III Wiedergutmachung gegen Eintracht Kornelimünster II angesagt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert