Nordeifel - Lediglich ein Verkehrsunfall in der Eifel

Lediglich ein Verkehrsunfall in der Eifel

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
bilanz-bu
Ständig in Bewegung: Die Räumfahrzeuge hatten am Montag alle Hände voll zu tun. Auf den Straßen der Eifel blieb es im Vergleich zu anderen Regionen aber eher ruhig. Foto: Andreas Gabbert

Nordeifel. „Die Verkehrsteilnehmer in Stadt und Kreis Aachen haben sich gut auf die winterlichen Straßenverhältnisse eingestellt”, zog die Polizei Aachen am Montagnachmittag Bilanz: Bis 13 Uhr wurden in Stadt und Kreis 29 Verkehrsunfälle gezählt, darunter 28 reine Blechschäden.

Statistischer Tagesschnitt an normalen Werktagen sind 50 Unfälle in 24 Stunden. Eine Reihe von Verkehrsunfällen wurde von der Polizei zudem als nicht witterungsbedingt eingestuft.

Die Straßen waren durchweg gut befahrbar, wenngleich es im Berufsverkehr morgens und am Nachmittag zu Behinderungen kam. Vor allen an den typischen Steigungsstrecken waren am Morgen Lkw nicht mehr weiter gekommen. Nur einen Verkehrsunfall meldet die Polizei aus der Eifel. Im Bereich Simmerath schepperte es auf der Kölner Straße in Strauch einmal. Außerdem rutschte auf auf der kleinen Himmelsleiter ein Pkw in den Graben.

Der Schneefall in der Nordeifel hielt sich dagegen sehr bedeckt. Für richtigen Wintersport sind die paar Zentimeter Neuschnee nicht genug; es reicht allenfalls für eine Rodelpartie.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert