Schmidt - „Leberkäs und rote Strapse”: Neue Komödie der Schmidter Theatergruppe

„Leberkäs und rote Strapse”: Neue Komödie der Schmidter Theatergruppe

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
Sie bereiten sich darauf vor,
Sie bereiten sich darauf vor, dem Publikum einen kurzweiligen Theaterabend zu bescheren und fiebern der Premiere entgegen: die Laienschauspielerinnen und -schauspieler der Theatergruppe des TuS. Hintere Reihe rechts die Spielleiterin Vera Lennartz. Foto: Anneliese Lauscher

Schmidt. Die Theatergruppe des Turn- und Sportvereins Schmidt steckt zurzeit in den Vorbereitungen für ihr neues Stück. Es geht ziemlich geheimnisvoll zu, und die Spielleiterin, Vera Lennartz, lässt sich nur sehr sparsame Informationen über den Inhalt entlocken.

Im Saal des „Schützenhof” wird intensiv geprobt, dreimal wöchentlich. Gemeinsam wird tatkräftig am Bühnenbild und an den Kulissen gearbeitet. Nur so viel ist zu erfahren: Das Stück heißt „Leberkäs und rote Strapse” und schildert die Probleme von Paaren in der Mitte des Lebens.

Die Freunde Friedhelm, Peter und Josef sind Männer in den besten Jahren; sie könnten eigentlich zufrieden sein, doch es hat sich beruflich und privat Langeweile eingeschlichen. Ihren Frauen ergeht es ähnlich, sie sind unzufrieden und frustriert. Es dreht sich alles um geputzte Fenster und die Alltagsprobleme der Männer und vor allem darum, ob genug Leberkäse im Kühlschrank ist. Das haben die Frauen gründlich satt.

Was den Herren und Damen so alles einfällt, um dem Alltagstrott zu entkommen und welche Situationen dadurch entstehen, darauf können sich die Theaterfreunde jetzt schon freuen, meint Abteilungsleiter Karl-Heinz Naas mit einem verschmitzten Lächeln.

Vorverkauf läuft

Der Vorverkauf für die Eintrittskarten hat bereits begonnen, im Nahkauf Huben und im Supermarkt Heck bekommt man sie, aber auch noch an der Abendkasse; denn die Theaterabteilung schickt niemanden nach Hause, der sich einen vergnüglichen Abend gönnen will.

Premiere ist am Samstag, dem 24. März, um 20 Uhr, es folgt eine zweite Aufführung am Sonntag, 24. März, um 18 Uhr. Am darauffolgenden Wochenende folgen die dritte und vierte Vorstellung, am 31. März, um 20 Uhr, und am 01. April, um 18 Uhr. Sämtliche Aufführungen finden im Schützenhof statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert