„Land unter” zum Tag der offenen Tür am Feuerwehrhaus

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
feuer-monschau-bu
Auch die Nachwuchsriege des Altstadt-Löschzuges präsentierte sich zu den Tagen der offenen Tür fast komplett. Foto: Manfred Schmitz

Monschau. Eigentlich sollte der Tag der offenen Tür der Löschgruppe Monschau ein heiteres Fest mit zahlreichen Zuschauern werden. Aber wie es nun mal bei Notfällen der Fall ist, lassen diese sich nicht vorhersehen.

Die 32-köpfige Wehrleute-Crew, an der Spitze Löschzugführer Ingo Mertens, musste sich am Samstag, statt auf Präsentation und Gästebetreuung, auf die Folgen des schweren Unwetters konzentrieren. Ausrücken mit Fahrzeugen, schwerem Gerät und Dauereinsatz zur Schadensbegrenzung lautete der Tagesbefehl.

Aufräumen am Sonntag

Zu allem Überfluss waren die „blauen Jungs” ihrerseits in ungewöhnlich prekärer Lage, brauchten jede versierte Hand zur Selbsthilfe. Denn von einem Nachbargrundstück herabstürzende Regenfluten prasselten derart heftig zu Boden, dass das Feuerwehr-Gerätehaus an der Stadtstraße bald Alarm „Land unter” gab. „Da hielten uns, während wir uns um unsere Nachbarn in Not kümmerten, unsere Frauen an unserem Standort bravourös den Rücken frei”, lobt Mertens.

Sonntag früh gingen deshalb zunächst die Aufräumarbeiten samt Großreinemachen weiter, ehe Löschzugführer Mertens und seine Kameraden mittags mit Verspätung das Fest mit dem nun besseren zweiten Teil eröffnen konnten. Die Sonne strahlte, und eine kleine Formation der Musikvereinigung Montjoie spielte zur Erbauung der jetzt herbeiströmenden Besucher auf. Vom beschwingten Volkslied, über die temperamentvolle Polka, bis hin zum getragenen „Großen Zapfenstreich” war alles dabei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert