Lammersdorfer Schützen ernennen neue Ehrenmitglieder

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
9779894.jpg
Im Vorstand neu aufgestellt, strahlen die Lammersdorfer Schützen um Brudermeister Rolf Drescher (r.). Egon Braun (2.v.l.) wurde neben Günther Schiffer zum Ehrenmitglied ernannt und Dennis Schrey (Bildmitte) zum stellvertretenden Brudermeister gewählt. Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Lammersdorf. Nicht viele Schützenbruderschaften können sich damit schmücken, gleich zwei Diözesankönige in ihren Reihen zu haben. Die Lammersdorfer St. Johannes Schützen können damit in Person von Schießmeister Sebastian Heeren und Brudermeister Rolf Drescher punkten, die 2010 und 2011 diesen ehrenvollen Titel in die Eifel holten.

Neben weiteren 20 Schützen waren beide auch auf der Generalversammlung der Bruderschaft anwesend, die jetzt im Lammersdorf Hof stattfand.

Dabei fanden zwei außergewöhnliche Ehrungen statt: Egon Braun und Günther Schiffer wurden für ihre 60-jährige Zugehörigkeit zur Schützenbruderschaft geehrt und zu Ehrenmitgliedern ernannt. Nachdem Brudermeister Rolf Drescher zunächst der Verstorbenen gedacht hatte, lobte Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein das Engagement und organisatorische Geschick der Lammersdorfer Schützen bei zahlreichen Veranstaltungen und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Resonanz in der Bevölkerung künftig wieder größer werde. Auf dem Wunschzettel von Rolf Drescher standen eine größere Beteiligung aus Reihen der Bruderschaft bei Veranstaltungen sowie die Gewinnung von neuen (jungen) Mitgliedern. Zudem hoffte er, „dass wir auch in diesem Jahr wieder eine Majestät bekommen“.

Dennis Schrey verwies im Geschäftsbericht darauf, dass die Bruderschaft derzeit 92 Mitglieder habe und 2014 bei zahlreichen Veranstaltungen präsent und aktiv war. Darunter auch der traditionelle Osterkaffeeklatsch, der sich bei den Lammersdorfer Senioren nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Das Schützenfest bezeichnete Schrey ebenso als gelungen wie das Oktoberfest im Pfarrheim und die Teilnahme der Bruderschaft am Pfarrfest sowie am Bezirksbundesfest in Rurberg. Schießmeister Sebastian Heeren berichtete erfreut, dass die 1. Mannschaft den 3. Platz in der Gruppe C erreichte und man bei den Schießwettbewerben generell gute Ergebnisse erzielt habe.

Gute Nachrichten auch von Kassierer Udo Thomas. Er diagnostizierte einen gesunden Kassenbestand. Da die Kassenprüfer zum finanziellen Bereich keine Beanstandungen hatten, wurden Kassierer und Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den Wahlen wurde ebenso einstimmig Dennis Schrey zum neuen stellvertretenden Brudermeister gewählt. Er trat die Nachfolge von Alois Johnen an, der nach 20 Jahren für das Amt nicht mehr zur Verfügung stand. Wiedergewählt wurde der stellvertretende Kassierer Benno Feder und Schießmeister Sebastian Heeren. Als Pressewartin beerbt Elke Braun Ehrenbrudermeister Josef Baumann.

Rolf Drecher und Josef Baumann ehrten schließlich noch Raphaela Läufer. Sie erhielt für ihre Verdienste die Frauenbrosche in Silber (Orden des Bundes). Darüber gab es folgende Beförderungen: Lisa Becker (Oberschütze), Elisabeth Drescher (Unteroffizier), Marliese Reitz (Leutnant), Felix Schmidt (Hauptmann), Rolf Drescher (Hauptmann, Elke Braun (Major) und Manfred Offermnann (General). Das Schützenfest der St. Johannes Bruderschaft findet am 23./24. Mai statt und die Dorfkirmes am 27./28. Juni. Weitere Termine finden sich auf der Internetseite (www.schuetzen-lammersdorf.de) der St. Johannes Schützenbruderschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert