Lammersdorfer Jugendfeuerwehr: Nachwuchs als Aushängeschild

Von: bl
Letzte Aktualisierung:

Lammersdorf. Was wäre die Löschgruppe Lammersdorf ohne Jugendfeuerwehr? Die Antwort fällt leicht, wenn man bedenkt, dass die meisten Aktiven dort ihre Feuerwehrlaufbahn begonnen haben. Nicht umsonst ist sie seit 41 Jahren ein Aushängeschild der Lammersdorfer Wehr.

2014 war für den Feuerwehrnachwuchs unter der Leitung von Jugendfeuerwehrwart Florian Weishaupt ein Jahr, in dem es immer wieder Neues zu erleben gab. Derzeit hat die Gruppe 21 Mitglieder, acht aus Lammersdorf, zehn aus Strauch und drei aus Rollesbroich. Gleich vier kamen im Laufe des Jahres hinzu. Allerdings waren auch acht Austritte zu verzeichnen. Ein Jugendfeuerwehrmitglied konnte in den aktiven Dienst übernommen werden.

Insgesamt leistete die Jugendfeuerwehr 96 Dienststunden. 51 fielen auf Übungsabende, an denen die feuerwehrtechnische Ausbildung im Vordergrund stand. Hinter den nüchternen Zahlen von 45 Stunden „allgemeine Jugendarbeit“ sowie zehn Tagen für Ferienfreizeit und Jugenderholungsmaßnahmen verbirgt sich jede Menge Spaß und Abwechslung. Dazu gehörte auch das traditionelle Sommerlager in Lombardsijde bei Oostende.

Drei Übungen der besonderen Art standen 2014 auf dem Programm, die unter anderem dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Üben mit „fremdem“ Gerät dienten. Die eine fand zusammen mit den Aktiven aus Lammersdorf statt und bot eine gute Gelegenheit, einmal in das Übungsgeschehen der Großen reinzuschnuppern.

Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Roetgen probten die Jugendlichen eine Wasserentnahme aus der Dreilägerbachtalsperre inklusive der Rettung einer eingeklemmten Person unter einem Boot.

Holzhäuschen gelöscht

Auch bei der Gemeinde-Jugendfeuerwehr-Übung im Bereich des Antoniushofs in Rurberg durfte das Team aus Lammersdorf nicht fehlen. Galt es doch ein brennendes, selbst gebautes Holzhäuschen fachgerecht zu löschen.

Bei so viel Geleistetem musste es am Ende des Jahres einfach noch eine besondere Belohnung geben. Gemeinsam mit ihren Betreuern verbrachten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr einige schöne Stunden im Aqualand in Köln.

Dass sich die Lammersdorfer Jugendfeuerwehr großer Beliebtheit erfreut, ist das Verdienst eines engagierten Teams. Florian Weishaupt bedankte sich während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lammersdorf ganz herzlich bei seinen Helfern Marco Hartleb, Sebastian Steffny, Marcel Hilgers und Jochen Frank für die gute Zusammenarbeit.

Die Übungsabende der Jugendfeuerwehr Lammersdorf finden außer in den Ferien alle zwei Wochen mittwochs ab 18.30 Uhr statt. Das Mindestalter beträgt zehn Jahre. Wer mehr wissen will, findet im Internet unter www.feuerwehr-lammersdorf.de weitere Informationen. Auskünfte erteilt auch der Jugendfeuerwehrwart, Florian Weishaupt, unter Telefon 02473/9375849.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert