Lammersdorfer Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug

Von: bl
Letzte Aktualisierung:
13789016.jpg
Engagement und keine Nachwuchssorgen: Die Beförderten, Lehrgangsabsolventen und Geehrten stehen mit dem neuen Aktiven Timo Jansen für die Leistungsfähigkeit der Lammersdorfer Feuerwehr. Foto: Bernd Läufer

Lammersdorf. Ende Februar wird die Lammersdorfer Feuerwehr ein neues Löschfahrzeug in Empfang nehmen. Anhand der Präsentation von Sebastian Steffny konnten sich die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag ein Bild von dem mit modernster Technik ausgestatteten Fahrzeug machten. Es wird die Einsatzfähigkeit der 30 Aktiven noch weiter steigern.

Dass die Feuerwehr Lammersdorf ein hoch motiviertes und kompetentes Team ist, macht ein Blick auf die Aus- und Fortbildung im vergangenen Jahr deutlich. 14 Wehrleute rüsteten sich durch insgesamt 29 Lehrgänge auf Gemeinde-, Städteregions- und Landesebene für das vielseitige Einsatzspektrum. Christoph Barth, Timo Jansen, Aaron Müller und Jannik Schlicht besuchten verschiedene Abschnitte der Grundausbildung.

Alexander Bongard, Michael Braun, Jochen Frank und Marco Hartleb widmeten sich, ebenfalls mit Erfolg, der Truppführerausbildung. Darüber hinaus standen neben einem „Einsatz“ in der Feuerlöschübungsanlage der Berufsfeuerwehr Aachen Schulungen für Atemschutzgeräterträger, Maschinisten, Funker und Führungskräfte auf dem Programm. Michael Schweitzer nahm an zwei Seminaren zum Thema ABC-Einsatz am Institut der Feuerwehr in Münster teil.

Am Standort selbst bereitete sich die Wehr durch 18 Übungen und vier Unterrichtsabende auf den Ernstfall vor. Außerdem waren gleich mehrere Gruppen nach intensiver Vorbereitung beim Leistungsnachweis des Kreisfeuerwehrverbandes Aachen in Kohlscheid dabei.

Sieben Brandbekämpfungen

Was die Zahl der Ernstfälle angeht, war 2016 ein eher ruhiges Jahr. Wie Löschgruppenführer Lutz Johnen in seinem Jahresrückblick ausführte, rückten die Einsatzkräfte 26 Mal aus, darunter viermal zu überörtlicher Hilfe. Den größten Anteil hatten 18 technische Hilfeleistungen. Neben den obligatorischen Ölspuren machten vier Verkehrsunfälle, umgestürzte Bäume, ein Leck in einer Gasleitung sowie ein gesprengter Zigarettenautomat ein Eingreifen erforderlich.

Siebenmal wurden die Lammersdorfer zur Brandbekämpfung gerufen: drei Containerbrände in einem Industriebetrieb, ein Großbrand in Rollesbroich, ein Waldbrand und ein brennender Pkw. Ein Fehlalarm rundet die Einsatzstatistik ab. Darüber hinaus zählte Sebastian Steffny zu den beim Hochwasser in Hamminkeln, Landkreis Wesel, eingesetzten Helfern aus der Städteregion Aachen.

Sich auch jenseits des Feuerwehrtechnischen für den Ort zu engagieren, ist für die Löschgruppe eine Selbstverständlichkeit. Dazu gehören neben dem traditionellen Maifest und der Teilnahme an den Dorffesten auch die Herrichtung des St. Martinsfeuers und das Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Dorfplatz.

Vier Beförderungen nahm Lutz Johnen während der Versammlung vor. Marco Hartleb, Christoph Barth und Alexander Bongard dürfen sich jetzt Oberfeuerwehrmann nennen. Zum Unterbrandmeister wurde Jochen Frank ernannt.

Als Eigengewächs aus der Jugendfeuerwehr gehört Timo Jansen jetzt zu den Aktiven. Er erhielt außerdem die Beförderung zum Feuerwehrmann. Ralph Mertes wechselte nach Erreichen der Altersgrenze in die Ehrenabteilung. Neben Lutz Johnen dankte ihm der stellvertretende Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Simmerath, René Henn, für sein langjähriges Engagement.

Der Senior wird auch weiterhin für die Brandschutzerziehung zur Verfügung stehen. Mit einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden des 2016 verstorbenen Edgar Titz, der seit 1988 der Ehrenabteilung angehört hatte. Eine Ehrung wurde Lutz Johnen selbst zuteil. Henn überreichte ihm für 35-jährige aktive Mitgliedschaft das Feuerwehrehrenzeichen des Landes NRW in Gold.

Außerdem konnte Edgar Stollenwerk, Mitglied der Ehrenabteilung, eine Urkunde für seine 40-jährige Zugehörigkeit zur Löschgruppe entgegennehmen. Last but not least galt es, für überaus rege Teilnahme den Feuerwehrmann des Jahres zu küren. Mit Jannik Schlicht erhielt wieder einmal ein junges Mitglied die Trophäe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert