Nordeifel - Lammersdorf patzt im Derby

Lammersdorf patzt im Derby

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
9682541.jpg
Gleich heißt es in der Begegnung, SV Rott II gegen TV Konzen II, 1:1 durch Dennis Müller, der den Ball am Rotter Torwart, Andreas Bügler, vorbei spitzelt. Foto: Kurt Kaiser

Nordeifel. Durch den witterungsbedingten Ausfall des Spiels Hertha Strauch gegen Germania Eicherscheid II wurde die Tabelle der Aachener Kreisliga C4 noch mehr verzerrt. Durch den Spielausfall konnten Konzen II und Bergwacht Rohren, die ihre Spiele deutlich gewannen, ihren Vorsprung an der Tabellenspitze ausbauen.

Einen unerwarteten Patzer leistete sich Geheimfavorit TuS Lammersdorf durch die 0:1-Heimniederlage gegen die SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich. „Wir haben in der Defensive sehr gut gestanden und kaum Chancen zugelassen“, war SG-Trainer Lars Jacobs zufrieden. Für die Spielgemeinschaft war dieser Sieg eminent wichtig, denn damit fanden sie wieder Anschluss an die untere Tabellenhälfte. Durch einen verwandelten Freistoß von Neuzugang Altjon Vukulaj machte die Spielgemeinschaft die Sensation perfekt. Total enttäuscht war Lammersdorfs Trainer Manni Wilden nach der unerwarteten Panne, die die Lammersdorfer im Meisterschaftsrennen empfindlich zurückwarf. „Unser Gegner hat kämpferisch super dagegen gehalten und sich den Sieg verdient“, lobte der TuS-Coach den abstiegsbedrohten Gegner. Die Chance zu einer Punkteteilung vergaben die Gastgeber in der 75. Minute, als sie einen Strafstoß zweimal verschossen. Den ersten Elfer parierte der SG-Schlussmann, da er sich aber zu früh bewegt hatte, musste der Strafstoß wiederholt werden. Im zweiten Versuch knallten die Lammersdorfer den Ball an die Latte.

Nach der Niederlage der Lammersdorfer und des Tabellendritten SC Lichtenbusch war beim Konzener Trainer Frank Thielen breites Grinsen angesagt, denn der Ligaprimus meisterte die Aufgabe bei der starken Rotter Zweiten mit Bravour. 6:2 für den Spitzenreiter hieß es beim Abpfiff. Durch ein Eigentor waren die Konzener in Rückstand geraten. Nach dem Ausgleich durch Dennis Müller brachte Patrick Schreiber die Hausherren durch einen Foulelfmeter erneut in Führung. Bis zum Seitenwechsel drehten Dominik Huppertz und Timo Steffen das Spiel. In Halbzeit zwei erhöhte wiederum Dominik Huppertz auf 4:2. Philipp Scheffen und Torsten Steinröx machten dann das halbe Dutzend voll. „Wir haben vieles umgesetzt von dem, was wir uns vorgenommen hatten. Gegenüber dem vergangenen Spieltag war das schon eine Steigerung“, erkannte Konzens Trainer, Frank Thielen, einen Aufwärtstrend. Der Rotter Trainer Detlef Tibulski erkannte neidlos die Überlegenheit des Tabellenführers an. „Mit unserer ersatzgeschwächten Mannschaft haben wir gegen einen spielerisch starken Gegner verdient verloren“.

Einen deutlichen 4:1-Erfolg gab es auch für die Rohrener Bergwacht, die mit Kornelimünster II keine Probleme hatte. In Halbzeit 1 gingen die Rohrener noch mit ihren Torchancen verschwenderisch um. Erst nach dem Sebastian Mertz in der 55. Minute die Führung erzielt hatte, zeigten die Blau-Weißen sich treffsicherer und erzielten zwei weitere Treffer durch Mathias Kaulartz und Henning Völl. „Bei einem Chancenverhältnis von 15:1 hätten wir deutlicher gewinnen müssen“, haderte Bergwacht Obmann Andreas Kirch mit der Abschlussqualität seines Teams.

Über die Abschlussqualität seiner Mannschaft brauchte HöfensTrainer Horst Nickel sich bei der 0:5-Niederlage bei Berger Preuß III sich nicht zu beklagen, denn in der ersten Halbzeit gab es keine Torchancen für sein Team. Nach neun Minuten hieß es schon 2:0 für die Gastgeber. „Da war das Spiel schon entschieden. Erst in der zweiten Halbzeit hatten wir ein paar Chancen, aber deren hatte unser Gegner noch mehr, so dass wir auch in der Höhe verdient verloren haben“, gab der Coach zu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert