Lammersdorf kann Aufstieg klar machen

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
8242445.jpg
Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hier folgt noch Text. Hie

Nordeifel. Am vorletzten Spieltag in der Aachener Kreisliga C4 kann der TuS Lammersdorf mit einem Sieg über Hertha Walheim III die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg zur Kreisliga B schon vorzeitig klar machen.

Die Walheimer, die am vorletzten Spieltag wegen Personalmangel nicht antraten, benötigen im Kampf um den Klassenerhalt noch jeden Zähler. Allerdings rechnet keiner damit, dass die Dritte des Mittelrheinligisten den rot-weißen von der Schießgasse noch ins Meisterschaftsbier spucken könnte.

Durch die Niederlage der Konzener Zweitvertretung am vergangenen Spieltag im Topspiel ist der Kampf um den zweiten Tabellenplatz noch einmal spannend geworden. Immerhin berechtigt der zweite Tabellenplatz zu einem Relegationsspiel gegen den Tabellenzweiten der C-Liga, Staffel 3. Der Gewinner dieses Spiels würde auch noch in die B-Liga aufsteigen.

In die beiden letzten Runden geht die Zweite des TV Konzen mit einem Punkt Vorsprung. Am Sonntagmorgen wartet auf die Konzener die nicht zu unterschätzende Aufgabe bei SC Berger Preuß III.

Zum Saisonausklang hat Inde Hahn II bei den Schwarzgelben Termin, die mit zwei Siegen sicher in die Saisonverlängerung dürfen.

Auf einen Fehltritt der Konzener wartete man bei Hertha Strauch. Beim Tabellendritten ist am Sonntag der Tabellenvorletzte, SV Rott II, zu Gast. Eine Woche später stellt sich Absteiger TV Höfen in Strauch vor.

Vom Restprogramm her erscheinen die Aufgaben der Straucher leichter als die der Konzener. Um im Abstiegskampf zu überleben, muss die Zweite der Rotter mindestens noch ein Spiel gewinnen: entweder am Sonntag in Strauch oder eine Woche später bei Blau Weiß Aachen Burtscheid.

Klassenerhalt klar

Die SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich und die Zweite von Germania Eicherscheid haben am vergangenen Spieltag den Klassenerhalt klar gemacht. Für beide ist jetzt nur noch Schaulaufen angesagt.

Die Eicherscheider reisen am Sonntagmorgen zur Rohrener Bergwacht.

Bei der Spielgemeinschaft stellt sich die Zweite von Eintracht Kornelimünster vor, die noch nicht gerettet ist.

Zittern muss man auch noch bei der Zweiten des Burtscheider TV. Am Sonntagmorgen ist die Mannschaft aus Aachens Kurviertel in Höfen zu Gast.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert