Laimischter Starlight-Express geht voll ab

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
14061543.jpg
Sie setzten auf der Bessemsbenger Sause ein Ausrufezeichen: Die Prinzengarde der Karnevalsfreunde fegte zur allgemeinen Begeisterung mit Rollerblades durch das Zelt. Foto: A. Hoffmann

Lammersdorf. Zum zweiten Mal hatten die Karnevalsfreunde Lammersdorf am vergangenen Samstag zu ihrer Bessemsbenger-Sause geladen, wobei sich im Festzelt auf dem Otto-Junker-Platz die sechs eingeladenen Karnevalsvereine auf der Bühne mit ihren Darbietungen in Szene setzen konnten.

Dabei glänzte die hauseigene Prinzengarde mit einer rasanten Vorführung auf Rollerblades, die danach sofort als Laimischter Starlight-Express in die Vereinsannalen einging. Es war eine schöne und fantasievolle Nummer der Guppe von Kommandant Sepp Heeren, bei der Dieter Mainka aufgrund der eleganten Fahrweise die Bestnote erhielt.

Von KG Büsbach bis Klev Botze

Trotz gut gefülltem Zelt durch die Gastvereine hatte die Resonanz aus der Dorfbevölkerung zu wünschen übrig gelassen, was der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch tat.

Die KG Büsbach hatte mit ihrer überwiegend jugendlichen Gruppe als Eisbrecher fungiert, bevor die KG Kester Lehmschwalbe mit großem Aufgebot Stimmung im Zelt entfachte. Das Prinzenpaar Sascha und Jutta Schmitz wurde ebenso gefeiert wie Mariechen Daphne und die Tanzgarde der KG. Nachdem die Vennkatzen aus Stolbergs Stadtteil Venwegen die Bühne erobert hatten, konnte die Showtanzgruppe „Dancefire“ aus Lammersdorf noch einmal zeigen, dass sie auch in diesem Jahr einen fantastischen Tanz im Repertoire hat.

Danach stand die KV Lichtenbusch, die seit Jahren mit den Laimischtern befreundet ist, im Rampenlicht der Bühne. Alles, was man am Rursee in Sachen Karneval zu bieten hat, präsentierten danach die Kiescheflitscher aus Rurberg/Woffelsbach - natürlich mit ihrem Prinzenpaar Erich Obst und Claudia Lauscher, ihren Mariechen und ihrer Showtanzgruppe, die wieder einen sehenswerten Tanz präsentierten. Am Ende der Vereinskarawane kamen die klebenden Hosen aus Rollesbroich. Die Klev Botze mit ihrem Dreigestirn Michael Heck, Manuel Nießen und Michael Treutwein rockten ausgiebig die Bühne.

Den Schlusspunkt der Veranstaltung setzte die phänomenale Band „Vennomenal“, bevor im Zelt noch lange Fastelovend gefeiert wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert