Eifel - „Laimisch Riders“: Mit Elan und neuen Angeboten in die Radsaison

„Laimisch Riders“: Mit Elan und neuen Angeboten in die Radsaison

Letzte Aktualisierung:
7461263.jpg
riders Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Eifel. Auch wenn die Kicker von Trainer Manni Wilden in der Kreisliga C derzeit die ungekrönte Torfabrik sind, ist beim TuS Lammersdorf Fußball nicht alles. Neben einer Nordic Walking-Gruppe und der Volleyballabteilung haben sich die Radsportler (Laimisch Riders) in den letzten Jahren durch zahlreiche Erfolge zu einem Aushängeschild des Vereins gemausert.

Die hervorragenden Ergebnisse und Platzierungen bei zahlreichen Rennen und vor allem bei „Rad am Ring“, sollten aber einen Radsportinteressierten nicht abhalten, beim TuS vorbei zu schauen, wie Gunnar Misof, Leiter der Radgruppe des Vereins, betont. „Bei uns wird Wert auf das Breitensportangebot gelegt“, erklärt Misof die Philosophie der Radabteilung.

Nach wie vor ständen auch Familientouren auf dem Programm. Diesen Bereich will man wieder intensivieren. Ab sofort ist die Radsaison beim TuS eröffnet. Dienstags um 18.30 Uhr treffen sich am Vereinsheim an der Schießgasse die Mountainbiker. Jeden Donnerstag zur gleichen Zeit und am selben Ort treffen sich zum Trainingsbetrieb Mountainbiker, Trekking- und Rennradfahrer.

Daneben gibt es laut Misof noch die „Donnerstag-Gruppe“, die in zügigem Tempo über gut fahrbare Wege strampelt. Misof: „Da kann jeder mitmachen, zumal dort vom Trekkingrad bis zum Moutainbike alles vertreten ist.“ Die Radabteilung beim TuS Lammersdorf gibt es seit elf Jahren. Aus bescheidenen Anfängen hat sich eine Abteilung mit 35 Aktiven entwickelt, die seit 2010 von Gunnar Misof geleitet wird.

In diesem Jahr wird man bei „Rad am Ring“ am Nürburgring nicht dabei sein, da der Termin in die Sommerferien fällt. Alternativ hat man dafür ein ausgiebiges Bike-Wochenende geplant und wird beim MTB-Marathon in Einruhr teilnehmen. Wer bei den Laimsich Riders mitmachen möchte, kann sich einfach mit seinem Rad zu den genannten Trainingszeiten einfinden. Vorab kann man sich natürlich auch an Gunnar Misof wenden (Tel. 0151/56083600).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert