Kunstaktion auf der Zielgeraden

Letzte Aktualisierung:
malaktion_bu
„Musik geht um die Welt” - Frei nach diesem Motto schufen die kleinen Künstler ihre Kunstwerke, die zu einer großen Kunstpyramide zusammenwuchsen. Gerne hätten die Organisatoren der Art Klassik 2009 viel mehr junge Künstler auf dem Marktplatz begrüßt. Foto: Walter Mertens

Monschau. Sozusagen auf der Zielgeraden der Monschau Klassik 2009 befindet sich Kunstaktion „Art Klassik 2009”. In diesem Jahr hat der Förderverein Monschau Klassik unter der Federführung der Vorsitzenden Dorit Schlieper den künstlerischen Nachwuchs, sprich die Schulkinder im Alter von acht bis 14 Jahren, in den Fokus gerückt.

Aufgabe der Kinder ist und war es, Dreiecke unter dem Motto „Musik geht um die Welt” mit ihren ganz eigenen und sehr individuellen Motiven zu bemalen. Diese vielen kleinen Kunstwerke werden dann zu einer Pyramide, der sogenannten Europapyramide, zusammengestellt.

Die Europapyramide macht Station in Monschau. Die Pyramide hat ihren Ursprung im Jahre 1999, als sie in der damaligen Kulturhauptstadt Weimar erstmals aufgestellt wurde. Ein Stahlgerüst in Form einer Pyramide, etwa acht Meter hoch mit einer Seitenlänge von zehn Metern, wurde mit fast vierhundert bemalten textilen Dreiecken gefüllt. Kids aus 19 europäischen Staaten hatten an der Auftaktaktion teilgenommen. Seither ist die Pyramide vielfach durchs Land gereist und hat sich in stetig neuem Glanz präsentiert.

Am Burgau errichtet

„In der Monschauer Altstadt wird während der Klassik-Festspiele eine zehn mal acht Meter große Pyramide auf dem Parkplatz Am Burgau errichtet”, schaut Dorit Schlieper in die Zukunft. Die Pyramide ist begehbar.

Fleißig gemalt wird schon seit mehreren Wochen. Noch vor den großen Ferien hatte der Förderverein Monschau-Klassik einen Aufruf in den Schulen gestartet. Auf äußerst fruchtbaren Boden gefallen ist dieser Aufruf in den Grundschulen Mützenich und Konzen und an der Elwin-Christoffel-Realschule. An diesen drei Schulen wurden in den letzten Wochen vor den Ferien bereits Dutzende von musikalischen Motiven erstellt.

Am Samstag fand der letzte große Malwettbewerb von 11 bis 15 Uhr auf dem Marktplatz statt, zu der alle Kinder bis 14 Jahren eingeladen waren. Unter dem Motto „Musik geht um die Welt” wurden lebhafte Motive kreiert. Der Kreativität der Kinder und Jugendlichen waren dabei keine Grenzen gesetzt.

Unterstützung fand der Förderverein Monschau Klassik am Samstag vom Jugendcafé Simmerath.

Musikalisch und zugleich kindgerecht unterhalten wurden die jungen Künstler von dem Liedermacher Uwe Reetz aus Kall. Während der Malaktion am Samstag wurden rund 50 Dreiecke fertiggestellt, die zusammen mit den Kunstwerken, die an den Schulen fertiggestellt wurden, demnächst einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Offiziell eröffnet wird die Europa-Pyramide am Samstag, 8. August, um 11 Uhr. Dann wird eine unabhängige Jury die besten Arbeiten prämieren und das Gesamtwerk den vielen Besuchern der Monschau Klassik präsentieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert