Heimbach - Kunstakademie Heimbach: Start in ein ereignisreiches Jahr

Kunstakademie Heimbach: Start in ein ereignisreiches Jahr

Letzte Aktualisierung:
4768537.jpg
Ihr neues Programm präsentiert die Kunstakademie Heimbach ab Sonntag, 13. Januar. Rund 20 000 Ausstellungsbesucher kamen im zurückliegenden Jahr. Foto: P. Stollenwerk

Heimbach. Über hundert Kurse, zahlreiche Ausstellungen, Sonderveranstaltungen sowie Filmpremieren und rund 20.000 Ausstellungsbesucher hielten die Kunstakademie Heimbach 2012 in Atem. Doch lange Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht, schon ab Mitte Januar läuft das Programm für 2013 wieder an.

Auftakt ist wie in den Vorjahren der „Kick off-Tag“ am Sonntag, 13. Januar. Von 11 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr werden an diesem Tag verschiedene Workshops mit über einem Dutzend neuer, aber auch bekannter Dozentinnen und Dozenten angeboten.

Von Steinbildhauerei mit dem Düsseldorfer Bildhauer Sven Rünger und Keramikangeboten mit Monika Otto über Malerei in verschiedenen Techniken mit Eva-Maria Hermanns und Antonio Nuñez, praktische Einführungen in die Druckgrafik mit Beatrix von Bock oder Einübung im Vergolden mit Gabriela Kremer bis hin zu Film- und Fotokunst mit Bernhardine Schippers, Henning Niemeyer, Martin Timm oder Dieter Otten sowie einem Mix von Bildender und Darstellender Kunst mit dem Kölner Schauspieler Andreas Schmid werden in den Workshops alle künstlerischen Gattungen angeboten.

Die zweistündigen Angebote geben einen Vorgeschmack auf das Programm des kommenden Jahres in der Kunstakademie. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro, wird aber bei der Buchung eines Kurses nach freier Wahl im Jahr 2013 voll angerechnet. Außerdem gibt es an diesem Sonntag um 11.30 Uhr noch die Eröffnung der 15. Werkschau mit Bildern, Fotografien und Skulpturen (aus den Kursen des 4. Quartals 2012) sowie Führungen durch die Kunstakademie und Burg Hengebach.

Das Tagesprogramm: 10 Uhr: Begrüßung und Führung durch die Internationale Kunstakademie, 11.30–12.15 Uhr Eröffnung der 15. Werkschau. Dazu spielt Lothar Meunier französische Musette-Musik auf dem Akkordeon. Sven Rünger „Keine Angst vor dem Stein!“ (Skulpturale Versuche I), Antonio Nuñez „Lust am Malen“ (Acrylmalerei, figürlich und abstrakt), Beatrix von Bock „Im Handumdrehen“ (Grafik als Materialdruck), Gabriela Kremer „Gold - eine glänzende Farbe“ (Einübung im Vergolden), Bernhardine Schippers „Mehr als man sehen kann“ (Video als Kunst – praktische Ansätze), Martin Timm „Experimentelle Fotografie“ (künstlerische Übungen), Andreas Schmid „Glücksmomente“ (Bildende und Darstellende Kunst – Praxisversuch), 14–15 Uhr Führung durch die Internationale Kunstakademie. Jeweils 15–17 Uhr, Sven Rünger „Keine Angst vor dem Stein!“ (Skulpturale Versuche II – Fortsetzung), Ute Schneider-Thalheim „Pinselstriche - mutig voran in die Malerei“ (Hinführung zum Malen), Heinz Zanger „Aus dem Augenblick heraus“ (Schnelles Skizzieren und Malen), Eva-Maria Hermanns „Stille Bilder“ (Malerei und andere Materialien), Monika Otto „Gestalt werden lassen“ (farbige keramische Plastik), Dieter Otten „Mit Fotos Geschichten erzählen“ (Digitale Fotocollagen), Henning Niemeyer „Faszination Film“ (Filmkünstlerische Übungen).

Die Gebühr von 20 Euro pro Workshop (vierstündiger Workshop mit Sven Rünger 40 Euro Gebühr) wird bei Belegung eines Kurses aus dem Gesamtprogramm 2013 voll angerechnet. Selbstverständlich gehören auch Kuchen, Kaffee und Mineralwasser dazu. Für die Workshops können sich Interessenten schon jetzt anmelden (bis 12. Januar 2013): Internationale Kunstakademie Heimbach/Eifel, Hengebachstraße 48, 52396 Heimbach, Tel. 02446/809700 oder per Fax 02446-8097030, www.kunstakademie-heimbach.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert