Aachen - Kulturfans kommen umsonst auf ihre Kosten

Kulturfans kommen umsonst auf ihre Kosten

Von: Jutta Geese
Letzte Aktualisierung:
„Come to MoraLand”: Das Thea
„Come to MoraLand”: Das Theater Anu baut im Juli an der Alsdorfer Burg einen fantastischen Jahrmarkt auf.

Aachen. Die Frage war eher eine rhetorische, denn die Antwort lieferte Städteregionsrat Helmut Etschenberg gleich hinterher: „Was wäre der Sommer in der Städteregion ohne Kulturfestival? Weniger musikalisch, weniger literarisch, weniger theatralisch, weniger poetisch.”

Wieder einmal sei es der Kulturbeauftragten Dr. Nina Mika-Helfmeier gelungen, namhafte Künstler in die Städteregion zu holen, darunter so bekannte wie Nina Hagen, Hanna Schygulla, Meret Becker oder Roger Willemsen. Und „wirklich vom Allerfeinsten” sei das Musik-Kunst-Projekt „The Göteborg String Theory”, schwärmte er am Mittwoch bei der Vorstellung des Programms, noch immer fasziniert von dem Konzert, das er vor kurzem in Aachen erlebt hatte.

Und Etschenberg ist gespannt darauf, was er am 16. Juli im Energeticon in Alsdorf zu hören bekommen wird. Denn dann wird die „Kerngruppe” des internationalen Projektes zusammen mit rund 60 Musikern und Künstlern aus der Region auftreten. „Eine Woche lang werden die Teilnehmer gemeinsam proben und eine CD einspielen”, erläuterte Mika-Helfmeier.

Dass es gelungen ist, das Projekt in die Städteregion zu holen, ist im Grunde „der Erkrankung von Nina Hagen im vergangenen Jahr zu verdanken”, verriet Mika-Helfmeier. Damals musste die Künstlerin ein geplantes Konzert im Rahmen des Kulturfestivals absagen. Aber es entstand ein guter Kontakt zu ihrem Manager, der wiederum den Kontakt zu den Göteborgern vermittelte. Nina Hagen selbst wird in diesem Jahr auch in die Städteregion kommen - und das gleich zu zwei Konzerten in Aachen und in Eschweiler.

Los geht das Kulturfestival am 2. Juni in Simmerath vor dem Rathaus mit dem Theater Gajes und dem Programm „Don Quixote”, einer Inszenierung auf Stelzen. Klassisch geht es weiter am 5. Juni in der Kirche St. Josef in Monschau-Imgenbroich mit der Sopranistin Maria Mironova. Am 17. Juni ist die Schauspielerin Meret Becker mit ihrer Band „The Tiny Teeth” zu Gast in Herzogenrath, mit Eigenkompositionen und Evergreens.

Zwei Tage lang, am 1. und 2. Juli, heißt es „Come to MoraLand”. Rund um die Alsdorfer Burg baut das Theater Anu einen geheimnisvollen Jahrmarkt auf, der die Kulisse für ein ungewöhnliches Theaterereignis bildet. Und Literaturfreunde kommen am 10. Juli in der Burg Baesweiler auf ihre Kosten, wo Lutz Görner und Roger Willemsen gastieren.

Wie immer findet das Kulturfestival - es ist das achte - zeitlich rund um den CHIO in Aachen statt, was den Aachen-Laurensberger-Rennverein und dessen Präsidenten, Ex-Landrat Carl Meulenbergh, sehr freut. „Einheimische und Besucher dürfen sich wieder auf ein fantastisches Programm freuen”, lobte Meulenbergh, verbunden mit einem dicken Lob und einem Dankeschön an Mika-Helfmeier. „Das ist wirklich etwas ganz Besonderes für unsere Region.”

Auch wie immer sind alle Veranstaltungen für die Besucher kostenlos. Allerdings ist bei den Darbietungen in geschlossenen Räumen die Platzzahl begrenzt. Karten sind ab Anfang Mai erhältlich. Weitere Informationen dazu gibt es dann auf der Homepage der Städteregion im Internet unter http://www.staedteregion-aachen.de .
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert