Mützenich - „Krümelcup”, Kaltblutrennen und starke Männer

„Krümelcup”, Kaltblutrennen und starke Männer

Letzte Aktualisierung:

Mützenich. Am 7. und 8. August veranstaltet der Reitverein St. Georg Mützenich wieder sein beliebtes Reitturnier auf der Reitanlage am Rand des Hohen Venns.

Viele Reiter aus dem gesamten Rheinland werden wieder ihren Weg nach Mützenich finden. Über 700 Starts sind geplant. Der Kreisverband Aachen hat wieder eine Vereinswertung in A-Dressur und A-Springen ausgeschrieben, die im vergangenen Jahr in der Dressur vom gastgebenden Verein gewonnen wurde.

Auch eine Serie für die Jüngsten ist aus der Taufe gehoben worden. Einen „Krümelcup” für Reiter ohne Leistungsklasse und Juniorencup für Leistungsklasse 6. Für die beiden Cups konnten auf vier Turnieren Punkte gesammelt werden, bevor die Sieger feststehen. Die übrigen Prüfungen bieten für alle etwas, von der Führzügelklasse für die Jüngsten bis zur M-Dressur beziehungsweise zum M-Springen.

Aufgrund der hohen Nennungszahlen findet Samstagmorgen die Dressur gleichzeitig in der Reithalle und auf dem Außenplatz statt. Alle hoffen auf gutes Wetter, vor allem für das berühmte Kaltblutrennen am Samstagabend. Die Bläsergruppe des RV Mützenich begrüßt die „Dicken” um 19 Uhr. Anschließend findet ein Kräftemessen zwischen Kaltblütern und einigen starken Männern statt und ein Geschicklichkeitswettbewerb mit den Riesen erwartet die Zuschauer. Das Rennen startet um 20 Uhr.

Wer sich für Hunde interessiert, kommt auch auf seine Kosten. Der Agility Club Höfen, der mit dem RV Mützenich gute Nachbarschaft pflegt, hat sich bereiterklärt, mit seinen Hunden eine Vorführung zu gestalten, die den Zuschauern sicher viel Spaß bereiten wird. Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr, stellt Horst Steffens seine Kaltblüter in einem besonderen Schaubild vor. Die Voltigierer aus Eicherscheid lockern gegen 14.30 Uhr das Programm auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert