Nideggen - Krimis und Mordshappen im Bergfried der Burg

Krimis und Mordshappen im Bergfried der Burg

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
10500257.jpg
Vor dem Bergfried werben sie: (vorne v.l.) Annegret Greven, Walfried Heinen (RWE), Walter Offermann, SK Düren, Käthe Rolfink, (hinten) Luzia Schlösser und Schriftsteller Marcus Hünnebeck. Foto: bel

Nideggen. Marcus Hünnebeck, einer der drei Autoren, die am Freitag, 16. Oktober, im Bergfried von Burg Nideggen lesen werden, zeigte sich begeistert davon, in einer mittelalterlichen Burg auftreten zu dürfen. Bisher lagen die Schauplätze seiner Lesungen meist in Schulen, doch eine Burg, vor mehr als 800 Jahren mit mächtigen Steinquadern errichtet, stand noch nicht auf seinem Programm.

Zeitgleich mit ihm, aber selbstverständlich in anderen Räumen, werden die Krimiautoren Gisa Pauly und Andreas Föhr an den Lesestart gehen. Marcus Hünnebeck liest aus seinem Buch „Im Auge des Mörders“, Andreas Föhr aus seinem Krimi „Wolfsschlucht“ und Gisa Pauly aus ihrem Werk „Mamma Carlotta Sonnendeck“.

Die Besucher, die Veranstalter rechnen mit einigen Hundert, werden auf dem Weg zum Tatort, dem Bergfried, vom Flackern der Kerzen und vielen kleinen Teelichtern begleitet. Am Fuße des Burgturms spielen in einem Zelt „Martin Claßen & Band“ Lieder, die zum Thema passen.

Ein „Mordshappen“ und ein Getränk, beides im Eintrittspreis enthalten, sollen die Gäste in Stimmung bringen. Bevor es losgeht, werden die Besucher per Farbkarten in drei Gruppen aufgeteilt. Erprobte Führer geleiten die Krimifans zu den jeweiligen Autoren-Kabinetten. Nach etwa einer halben Stunde wird gewechselt. Die Besucher gehen zu einem anderen Tatort. Wenn der letzte Buchstabe gelesen ist, kommt es zum Showdown mit allen Autoren in der Burgkapelle. Gespräche bei anregenden Getränken und leckeren Stärkungen runden die Veranstaltung ab.

Ein spannendes Vergnügen für Kinder ist für Samstag, 17. Oktober, ab 15.30 Uhr geplant. Marcus Hünnebeck alias Marc Beck wird eine Mitmachlesung für junge Krimifans präsentieren. Die Kriminacht am 16. Oktober, ab 19.30 Uhr, kostet pro Person 18 Euro. Ein Ticket für die Mitmachlesung für junge Krimifans ist für drei Euro zu haben.

Der Kartenvorverkauf für das „Mord(s)-Vergnügen hat begonnen. Eintrittskarten gibt es im Burgenmuseum Nideggen Telefon 02427/ 6340, und bei „Bücher an der Burg“, Telefon 02427/902096.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert