Nordeifel - Kriminalpolizei ermittelt wegen Bus-Unfall

Kriminalpolizei ermittelt wegen Bus-Unfall

Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Polizei Blaulicht Warnschild Warndreieck Symbolbild Fotolia
Auf der Jägerhausstraße hat ein Bus eins seiner Räder verloren. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Symbolfoto: Fotolia

Nordeifel. Nachdem ein mit Schülern voll besetzter Bus hinter Lammersdorf auf der Jägerhausstraße einen Reifen verloren hatte, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei in dieser Sache.

Die zentrale Frage ist, wie sich das Rad lösen konnte. Genaueres wird derzeit untersucht. Nach Angaben der Polizei war ein mit Schulkindern voll besetzter Bus am Montagmorgen gegen 8 Uhr hinter Lammersdorf auf der Jägerhausstraße verunglückt. Der Bus hatte einen Reifen verloren.

Es wurde ein Ersatzbus geordert, der 20 Minuten später eintraf und die Kinder anschließend zur Schule beförderte. Ein Sprecher der Regionalverkehr Euregio Maas-Rhein (RVE) sagte, es habe sich um einen Zwillingsreifen gehandelt, daher habe keine Gefahr bestanden.

Leserkommentare

Leserkommentare (13)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert