„Kreppche Kicke“ mit dem Heimatverein

Letzte Aktualisierung:

Konzen. Früher war es fast in jedem Haus üblich, eine kleine oder größere Krippe zu bauen. Von weit her kamen die Leute, nicht nur Kinder, zum „Kreppche Kicke“. Der Brauch des „Kreppche Kicke“ ist mehr oder weniger eingeschlafen, obwohl noch viele Hauskrippen mit Liebe und Engagement aufgebaut werden.

Hier nun will sich der Heimatverein einbringen und eine Krippenwanderung organisieren, damit sich die Mühe der Krippenbauer auch lohnt und ihre Arbeit einem größeren Personenkreis bekanntwird. In diesem Jahr waren wieder sechs Krippenbauer von der Idee begeistert und erklärten sich bereit, Besucher in ihr Haus einzuladen, um ihre Arbeit darzustellen.

In mehreren Gruppen wandern die Teilnehmer am 2. Januar ab 15.45 von Haus zu Haus. Treffpunkt ist auf dem Dorfplatz an der Sparkasse. Die Hauskrippenbauer, die ihre Krippe zeigen wollen, sind dieses Mal: Inge Huppertz, Manfred Huppertz, Sascha Huppertz, Peter Jung, Helmut Call und Joachim Huppertz. Es kann jeder teilnehmen, der sich noch bis zum 30. Dezember beim Vorsitzenden des Heimatvereins, Manfred Huppertz, unter Telefon 02472/3202 oder per E-Mail an manfred-huppertz@freenet.de anmeldet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert