Kreisliga C4: Alle drei Eifelteams sammeln Punkte

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der Aachener Kreisliga C4 verlief der vergangene Spieltag recht erfolgreich für die drei Eifelteams, die im Einsatz waren. Hertha Strauch und Germania Eicherscheid II gewannen ihre Spiele ziemlich deutlich, während Bergwacht Rohren auswärts einen Punkt holte.

Hertha Strauch besiegte Germania Freund deutlich mit 6:1, aber um das Relegationsspiel zu erreichen müssen die Blau-Gelben weiter auf einen Patzer von Berger Preuß III warten. Roman Drehsen und Alex Koll hatten für eine 2:0-Führung gesorgt. Nach dem Anschlusstreffer verloren die Straucher kurzzeitig den Faden, meldeten sich in der zweiten Halbzeit aber eindrucksvoll zurück. Jens Breuer traf zum 3:1 und 5:1. Mari Braun verwandelte einen Strafstoß zum 4:1. Das halbe Dutzend machte Ersatzkeeper Julian Drehsen voll. Aber nicht nur dafür kassierte der Ersatztorhüter ein Sonderlob von Trainer Kevin Breuer. „Er ist nach einer Stunde eingewechselt worden, hat dann noch zwei Tore vorbereitet und eins selber geschossen. So eine Leistung ist nicht selbstverständlich.“

Nur ein Tor weniger erzielte Germania Eicherscheid II beim Auswärtstermin beim VfR Venwegen. Die Gastgeber gingen zwar in Führung, die konnte Sebastian Corda mit zwei Toren zu Beginn der zweiten Halbzeit in ein 2:1 umwandeln. Robin Grundbrecher traf zum 3:1 und 4:2. Timo Renner machte in der letzten Minute den 5:2-Endstand klar. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit noch schwer getan“, gab Germania Coach Michael Behrendt zu, der trotz einiger personeller Sorgen im Laufe der zweiten Halbzeit aber immer zufriedener wurde und letztendlich einen auch in der Höhe verdienten Sieg erlebte.

Mit dem 1:1 bei FV Vaalserquartier III konnte Bergwacht Rohrens Trainer Christoph Brandenburg zufrieden sein. „Wir können mit dem Punkt gut leben“, sagte er, nachdem er eine Begegnung erlebt hatte, in der seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit sogar die besseren Möglichkeiten hatte. Leider traf aber nur Sebastian Mertz in der 65. Minute zum Ausgleich.

Ausblick

Am Donnerstagnachmittag steht für Hertha Strauch der Nachholtermin beim VfR Venwegen auf dem Plan.

Am Sonntag stellt sich dann Abstiegsaspirant DJK Nütheim-Schleckheim in Strauch vor. Kevin Breuer hat zwei Siege aus den beiden Spielen eingeplant.

Auf die Bergwacht Rohren wartet am Sonntagmorgen im Rahmen der Sportwoche ein Heimspiel gegen die Zweite des Burtscheider TV. Reisen stehen für die SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich und Germania Eicherscheid an. Die SG ist bei Inde Hahn II zu Gast. Die Eicherscheider haben bei der Namenscousine in Freund Termin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert