Kreisliga C: Kantersieg für die Bergwacht

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Mit einem beeindruckenden 7:0-Erfolg im Verfolgerduell gegen Grün-Weiß Lichtenbusch II hat sich die Bergwacht Rohren wieder im Meisterschaftsrennen der Kreisliga C4 zurückgemeldet.

Morgens um 8 Uhr war die Tendenz bei der Bergwacht das Spiel ausfallen zu lassen. Als die Sonne sich immer mehr blicken ließ, sah es um 10 Uhr besser aus. Pünktlich um 11 Uhr konnte die Begegnung angepfiffen werden.

Von der ersten Minute an bestimmten die Rohrener auf dem recht tiefen Geläuf die Begegnung. Stephan Volpatti besorgte in der zweiten Minute schon die Führung für die Blau-Weißen, die weitaus besser mit den Platzverhältnissen zurecht kamen als ihre Gäste.

Bis zum Seitenwechsel baute Matthias Kaulartz mit zwei weiteren Treffern die Führung auf 3:0 aus. Direkt nach Wiederbeginn erhöhte Stephan Volpatti auf 4:0. „Spätestens da war alles gelaufen“, konnte Bergwacht Trainer Chris Brandenburg sich in der einseitigen Partie schon frühzeitig zurücklehnen.

Der eingewechselte Christian Carl erhöhte mit seinem zweiten Ballkontakt auf 5:0. Die Bergwacht Torjäger Stephan Volpatti und Matthias Kaulartz machten den auch in der Höhe verdienten Endstand klar. „Wir haben das Spiel klar dominiert und hochverdient gewonnen“, lautete das knappe aber erfreuliche Fazit des Bergwacht Coachs.

Beim Tabellenführer TV Konzen II musste man sich zwar mit einem 1:1 bei Inde Hahn II begnügen, jedoch reichte die Punkteteilung den Schwarz-Gelben, durch den Ausfall des Spiels TV Höfen gegen Hertha Strauch, zur Herbstmeisterschaft. Konzens Trainer Frank Thielen war nach dem schweren Spiel bei der verstärkten Reserve des Bezirksligisten auch rundherum zufrieden. „Das war ein gutes Spiel, das wir eigentlich aufgrund der besseren Torchancen in der zweiten Halbzeit gewinnen mussten.“

Die Hahner waren durch einen Sonntagsschuss in Führung gegangen. Dominik Huppertz erzielte Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich. „Mit dem bisher Geleisteten können wir zufrieden sein, von fünfzehn Spielen haben wir nur eins verloren“, zog der Trainer eine zufriedenstellende Zwischenbilanz.

Überraschend auf Platz acht

Strahlende Gesichter gab es zum Hinrundenabschluss auch beim TuS Lammersdorf und beim SV Rott II. Die Rotter landeten einen 2:0-Erfolg gegen Blau-Weiß Aachen Burtscheid. Der TuS Lammersdorf besiegte Eintracht Kornelimünster II mit 5:0. Dennis Theißen hieß der Matchwinner des TuS, denn er erzielte die Tore Nummer zwei bis fünf. Zum 1:0 hatte Sven Ewald getroffen.

Auf dem schwer bespielbaren Platz hielten die defensiv eingestellten Gäste bis zur Pause ein 0:0. „Wir haben sie in der ersten Halbzeit müde gelaufen und haben dann in der zweiten Halbzeit richtig aufgedreht“, war TuS Trainer Manni Wilden erfreut, dass sein taktisches Konzept aufgegangen war.

Nach den Abstiegssorgen in der vergangenen Saison hatte keiner die Zweite des SV Rott zum Hinrundenabschluss in der oberen Tabellenhälfte erwartet. Nach dem 2:0-Erfolg gegen die Burtscheider rangieren die Rot-Weißen überraschend auf Platz acht. „Wir haben gut gespielt und verdient gewonnen“, lobte Trainer Detlev Tibulski das gute Kollektiv seiner Gruppe.

Christian Mommertz hatte die Rotter nach einer halben Stunde in Führung gebracht. In der zweiten Halbzeit parierte der Rotter Torwart, Andreas Bügler, einen Foulelfmeter und ein Spieler der Gäste sah Rot. In der Schlussminute stellte Ingo Büscher mit dem 2:0 endgültig die Zeichen auf Sieg.

Einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt sicherte sich Germania Eicherscheid durch das 1:1 bei Aufsteiger VfR Forst II. Im Duell Aufsteiger gegen Absteiger ging der Aufsteiger in Halbzeit eins in Führung. Mario Mensger erzielte in der 70. Minute den Ausgleich, womit der Germania Trainer, Manuel Schäfer, zufrieden war. „Torchancen hatten beide Mannschaften genug, aber ich glaube es war ein gerechtes Unentschieden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert