Kreisliga C: Germania Eicherscheid II muss Tabellenspitze räumen

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der Aachener Kreisliga C4 bleibt es an der Tabellenspitze unheimlich spannend. Die Zweite von Germania Eicherscheid musste nur vier Tagen nach der 0:2-Niederlage bei Eintracht Verlautenheide II die Tabellenführung wieder an die Eintracht abgeben.

„Wenn man sich nur zwei, drei Tormöglichkeiten erarbeitet, muss man sich nicht wundern, wenn man nicht gewinnt. Verlautenheide hat viele lange Bälle gespielt und sich dann meistens auch die zweiten Bälle geholt und verdient gewonnen“, gab Germania-Trainer Michael Behrendt zu.

Für positive Überraschungen sorgten in der Liga die Zweite des TuS Mützenich und die SG Höfen/Rohren, die beide unerwartet deutliche 4:1-Erfolge feierten. Jens Karbig hatte den TuS Mützenich in der Begegnung gegen VfB 08 Aachen II schon in der 10. Minute in Führung gebracht, allerdings kamen die Aachener zwei Minuten später zum Ausgleich. Nach einer Viertelstunde besorgte Martin André die erneute Führung. Nach dem torreichen Auftakt war dann bis zur 85. Minute Torpause angesagt, dann erhöhten wiederum Martin André und Fabian Schleth noch auf 4:1. „Unser Sieg war verdient“, stellte TuS-Trainer Karl Volpatti kurz und knapp fest.

Dass die SG Höfen/Rohren einen genauso deutlichen Sieg von der niederländischen Grenze mitbringen würde, damit hatte man bei der Spielgemeinschaft nicht gerechnet. Dominik Mertens und Albert Dederichs hatten eine beruhigende 2:0-Pausenführung für die Spielgemeinschaft erzielt. Die Gastgeber konnten in der 70. Minute zwar verkürzen, jedoch waren es wiederum Mertens und Dederichs, die den deutlichen Endstand bei der Drittvertretung des FV Vaalserquartier klar machten.

Nach der deutlichen 1:5-Niederlage bei Germania Freund war der Trainer von Komet Steckenborn, Detlef Rump, enttäuscht. „Wir waren wieder mal personell total unterbesetzt und konnten nur eine Stunde mithalten, dann war bei uns die Kraft weg“, schimpfte Detlef Rump, der aber keine Ursachenforschung betreiben wollte. „Wenn nur fünf, sechs Spieler trainieren, dann sind eben konditionelle Mängel da.“ Nach dem 0:3-Rückstand erzielte Marc Lohse den Ehrentreffer.

Germania vor nächstem Topspiel

Auf die Zweitvertretung von Germania Eicherscheid wartet am Sonntagmorgen gegen den SC Berger Preuß III das nächste Topspiel. Durch die Drängelei an der Tabellenspitze ist für die führenden Mannschaften verlieren verboten, das gilt für den Eschweiler Fusionsverein genauso wie für die Germania.

Noch gilt das auch für Hertha Strauch, denn auch die Blau-Gelben können noch von einem Aufstiegsplatz träumen. Voraussetzung ist ein Sieg am aktuellen Spieltag bei der Zweiten des Burtscheider TV.

Bei der SG Höfen/Rohren stellt sich zum Eifelderby die Zweite des TuS Mützenich vor. Die Vennkicker spielen als Aufsteiger gut in der Liga mit und haben jetzt schon das Saisonziel Klassenerhalt in trockenen Tüchern. Da der FV Haaren seine Mannschaft zurückzog, ist Komet Steckenborn spielfrei.

Der 2:1-Derbysieg am vergangenen Spieltag gegen Germania Burgwart hat der SG Vossenack/Hürtgen im Kampf um den Klassenerhalt gut getan. Fünf Punkte trennen die Spielgemeinschaft vom ersten Abstiegsplatz.

Nachsitzen gegen Düren 77

Am Donnerstag (Anstoß 19.30 Uhr) können die Rureifeler in der Nachholpartie bei Düren 77 zwar weiteren Boden gut machen, allerdings haben die 77er nach der Winterpause die Erfolgsspur gefunden. Sechs Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage stehen in ihrer guten Zwischenbilanz. Mit 37 Punkten sind die Dürener weitab von Gut und Böse und gehen auch in die Begegnung gegen die SG als Favorit. Sollten die Rureifeler einen Punkt mitbringen, dann wäre das schon eine kleine Überraschung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert