Nordeifel - Kreisliga B: TV Konzen 2 gewinnt das Nordeifelderby

Kreisliga B: TV Konzen 2 gewinnt das Nordeifelderby

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
13000980.jpg
In der ersten Halbzeit war für den Roetgener Angreifer und Torjäger Marvin Amann kaum ein durch kommen gegen die solide Abwehr der Sportfreunde Hehlrath. Foto: Kurt Kaiser

Nordeifel. Die Ausbeute für die fünf Nordeifelteams in der Aachener Kreisliga B2 war auch am 4. Spieltag bescheiden. Eitel Freude herrschte nur bei der Zweitvertretung des TV Konzen, die das erste Nordeifelderby der Saison beim SV Kalterherberg 4:3 gewann.

Der TuS Lammersdorf erzielte zumindest noch eine Punkteteilung bei VfL 05 Aachen. Mit Nullnummern musste man in Roetgen und Mützenich leben. Die Zweite des FC Roetgen kassierte eine 2:3-Niederlage, der TuS Mützenich musste bei Ligaprimus SV St. Jöris eine 0:1-Niederlage verdauen.

„Die war aber nicht nötig, denn wir haben ein Riesen-Spiel hier abgeliefert“, war Mützenichs Trainer Stefan Carl erstmalig in dieser Saison total zufrieden mit seinem Team. „Kämpferisch und spielerisch waren wir mit dem Gegner auf Augenhöhe. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, das hat unser Gegner besser gemacht“, erzielte der Spitzenreiter zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff den Siegtreffer.

Die Sportfreunde Hehlrath präsentierten sich in Roetgen zumindest in der ersten Halbzeit als der erwartet starke Gegner und gingen nicht unverdient in Führung. Durch eine gelungene Einzelaktion von Fany Lemba Kuhosa kam der FC 13 zum Ausgleich, jedoch halfen die Roetgener noch vor der Pause kräftig mit, ihre Gäste wieder in Führung zu bringen.

Die kamen durch ein Eigentor zum 2:1 und nach einer Standardsituation mit Hilfe der FC Abwehr zum 3:1. In Halbzeit 2 fanden die Roetgener besser in die Begegnung und erspielten sich ihre Möglichkeiten, es reichte aber nur noch zum Anschlusstreffer, den Peter Johnen erzielte. „Aufgrund der wesentlich besseren zweiten Halbzeit hatten wir einen Punkt verdient“, ärgerte sich FC-Coach Erich Bonkowski über drei verschenkte Punkte.

Nach zwei Niederlagen in Folge war Lammersdorfs Trainer Michael Vonderbank mit dem Auftritt seiner Mannschaft bei VfL 05 Aachen zufrieden. „Das war schon eins der besseren B-Ligaspiele, leider waren wir aber nicht bis zum Schluss fokussiert“, ärgerte er sich, dass die Aachener in der 90. Minute noch zum 2:2 kamen. Die 1:0-Führung der 05er konnte Sebastian Thönnessen in der 43. Minute egalisieren. René Johnen brachte die Lammersdorfer in Führung, die es aber dann zum Leidwesen ihres Trainers verpassten, das 3:1 nachzulegen „In der zweiten Halbzeit waren wir in der Offensive stark, haben aber unsere Möglichkeiten liegenlassen“.

Das erste Saisonderby, zwischen dem SV Kalterherberg und TV Konzen II, wurde direkt schon ein torreiches Nachbarschaftstreffen, dabei gingen beide Mannschaften die erste Halbzeit abwartend an. „Wir haben dem Gegner das Toreschießen zu leicht gemacht, das war eine unnötige Niederlage“, beklagte Kalterherbergs Trainer Achim Sarlette die Defizite in seiner Defensivabteilung. Mit einem Fernschuss brachte der frühere Kalterherberger Spieler Sascha Zernikov die Konzener in Führung. Direkt nach Wiederbeginn verwandelte Tobias Jakobs einen Foulelfmeter zum Ausgleich.

Dann freuten sich die Konzener wieder über die Freundlichkeit der SVK-Abwehr. André Schröder erzielte mit einem verwandelten Strafstoß das 2:1. Chris Stollenwerk traf zum 3:1. Lars Breuer verwandelte einen Freistoß zum 4:1. In der 90. Minute verkürzte wiederum Tobias Jakobs per Foulelfmeter auf 2:4. Michi Theißen sorgte mit dem 3:4 in der 94. Minute noch mal für Aufregung in den Reihen der Konzener und bei deren Trainer Raimund Scheffen. „Wir haben es wieder unnötig spannend gemacht. Nach der 4:1-Führung war eigentlich alles klar, dann mussten wir am Ende aber noch froh sein, dass wir gewonnen haben“.

In der Kreisliga B3 des Fußballkreises Düren zahlte Aufsteiger SG Vossenack-Hürtgen bei Alemannia Pingsheim erneut Lehrgeld. „Wir haben gegen einen starken Gegner, der kompakt in der Abwehr stand, verdient verloren“, gab SG Trainer Marc Gilles nach der 0:4-Niederlage zu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert